Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Slayer-Drama: Tom Araya zweifelt an der Zukunft der Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Slayer-Schlagzeilen reißen nicht ab: Derzeit spielen die Thrash-Veteranen zwar wieder einige Festivals mit Jeff Hanneman-Ersatz Gary Holt und Paul Bostaph am Schlagzeug (am Donnerstag etwa auf dem With Full Force Open Air), wirklich zufrieden scheint Bassist und Sänger Tom Araya aber nicht mit der aktuellen Situation zu sein, wie er in einem Statement verrät:

“Nach 30 Jahren wäre das wie ein Neuanfang. Ohne Jeff weiterzumachen wäre einfach nicht dasselbe und ich bin mir nicht sicher, ob unsere Fans so eine drastische Veränderung wirklich akzeptieren würden. Vor allem wenn man bedenkt, was er musikalisch zur Band beigetragen hat. Klar, kann jemand seinen Posten übernehmen, aber es gibt Niemanden auf der Welt, der das tun kann, was Jeff konnte. Er ist einfach nicht zu ersetzen.”

Slayer-Chef Kerry King will – wie nicht anders zu erwarten – sein “Business” weiterhin am Laufen halten und das ohne Rücksicht auf Verluste:

“Ich denke nicht, dass wir das Handtuch werfen sollten, nur weil Jeff nicht mehr da ist.”

Eure Meinung ist gefragt! Sollen Slayer ohne Jeff Hanneman weitermachen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: GOD HATES US ALL – und zwar noch immer

Slayer-Fans und Freunde der kompromisslosen Thrash-Härte spitzt die Ohren und kramt in euren Platten-Sammlungen. Heute liegt äußerst bittere Süße in der Luft. Und wir sollten diesen emotionsbelasteten Tag nutzen, um einen entschiedenen Blick in die Vergangenheit zu richten. Vor genau 20 Jahren, am 11. September 2001, trugen sich zwei einschneidende Ereignisse zu, die öffentlich fassungsloses Entsetzen hervorriefen. Insbesondere ging das Datum 9/11 aufgrund der Terroranschläge in den USA als Tragödie in die Geschichte der Menschheit ein. Die Flugzeugentführungen unter der Leitung Osama Bin Ladens forderten knapp 3.000 Menschenleben, während die Welt live dabei zusah. Zeitgleich veröffentlichten die amerikanischen Thrash Metal-Könige…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €