Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Slayer gehen Ende des Jahres ins Studio

von
teilen
twittern
mailen
teilen


In einem Interview mit der Washington Times hat Slayer-Gitarrist und Jeff Hanneman-Nachfolger Gary Holt verraten, dass Slayer vermutlich Ende dieses Jahres ins Studio gehen werden.

Auch Jeff Hanneman, das neue Exodus-Album und seine Rolle auf dem neuen Slayer-Album kommen zu Sprache:

Washington Times: Arbeitet ihr an einem neuen Exodus-Album?

Gary Holt: Im Moment fange ich damit an, Riffs zusammenzutragen und diese Phase hinter mich zu bekommen. Und ich werde schreiben während ich auf der anstehenden Slayer-Tour bin. Ich hab dann so ziemlich Pause von der Slayer-Welt bis nächsten April. Also, werde ich mir die Zeit nehmen und dafür sorgen, dass ich das nächste Exodus-Album fertigbekomme.

Washington Times: Arbeiten Slayer auch an einem neuen Album?

Gary Holt: Die Aufnahmen dafür sollten irgendwann Ende des Jahres beginnen. Hoffentlich können wir damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und es auf die Reihe kriegen, beide Bands zur selben Zeit auf Tour zu bekommen. Wer weiß?

Washington Times: Wirst an den Aufnahmen des neuen Slayer-Albums beteiligt sein?

Gary Holt: Es sieht so aus, als würd ich wohl einige Soli auf der Platte spielen. Aber die Songs sind alle bereits geschrieben. Kerry (King) wird das alles ausdeichseln. Mein Terminplan ist ohnehin voll genug, also werde ich wahrscheinlich zwischen L.A. und San Francisco hin und herpendeln.“

Jeff Hanneman war am 02.05.2013 an den Folgen einer alkoholbedingten Leberzirrhose gestorben. Gary Holt, der bereits früher als Ersatz eingesprungen war, nimmt seinen Platz bei Slayer ein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
The Black Dahlia Murder: Neues Album gibt's als Dungeons & Dragons-Set

Mit VERMINOUS haben The Black Dahlia Murder kürzlich ihr bereits neuntes Studioalbum angekündigt, das am 17. April erscheinen wird. Den Titeltrack zur Platte gibt es bereits zu hören und damit einen ersten Hinweis, was einen auf dem neuen Langspieler erwartet. Die Platte ist in Form von CD und Vinyl, die das giftgrüne Cover ziert, vorbestellbar. Neben gängigen Sets, in denen Merchandise-Artikel mit Tonträgern kombiniert werden, haben The Black Dahlia Murder sich aber auch etwas einfallen lassen, was Nerd-Herzen höher schlagen lässt. VERMINOUS als D&D In einer besonderen Box gibt es neben der CD zum neuen Album auch ein Pen-&-Paper-Rollenspiel im Stil…
Weiterlesen
Zur Startseite