Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot-CD bei jugendlichem Mordangeklagtem gefunden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Laut Medien-Berichten aus Oklahoma seien während der Mord-Untersuchungen „dämonische Zeichnungen“, diverse Messer und ein Album von Slipknot beim Tatverdächtigen gefunden worden. Wie in der Inventar-Aufnahme explizit festgehalten sein soll, habe ein Pentagramm das Cover geziert. Welches Cover genau gemeint ist, wurde nicht gesagt – zumal das Slipknot-Symbol kein Pentagramm ist.

Die Polizei selber wolle noch nicht bewerten, wie wichtig diese Funde für die Aufklärung des Mordfalles seien, hätten aber bestätigt, dass es sich um einen Metal-Fan handele.

Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, seine Großeltern mit einer Machete ermordet zu haben und anschließend ihr Haus abgebrannt zu haben. Er habe unter anderem Videos mit seinem Handy aufgenommen, die gefunden worden seien und ihn belasteten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Alle Infos zum neuen Album

Das nächste Update ist da! Slipknot-DJ Sid Wilson wandte sich mit einem kurzen Clip über seinen Instagram-Account an die Fans. Zuerst einmal stellte er klar, dass das auf der Slipknot Wiki-Seite angegebene Geburtsdatum von ihm falsch sei und er deswegen keine Glückwünsche entgegennehme. (Wilson ist am 20. Januar 1977 geboren). Dann erzählt Wilson weiter, dass er mit seinen Aufnahmen fast fertig sei, was sehr dafür spricht, dass die Veröffentlichung des Albums wie geplant am 9.8. stattfinden wird. Denn Wilsons Parts sind "lediglich" Ausschmückung und Beiwerk, das in die fertigen Songs eingefügt wird. https://www.instagram.com/p/BvxiSIPAqEI/ [Meldung vom 28.03.2019] Slipknot schüren die Spannung…
Weiterlesen
Zur Startseite