Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot: Joey Jordison verspricht ein neues Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Joey Jordison hatte wenige Wochen vor dem Tod seines Slipknot-Kollegen Paul Gray schon ein neues Album angekündigt. Jetzt wiederholte er in einem Interview, dass es definitiv ein weiteres Werk seiner Band geben werde. Auf die Frage nach einem neuen Album sagte er:

„Definitiv. Ich möchte allen Fans für ihre Unterstützung bei diesem Verlust danken. Und es wird garantiert ein weiteres Album geben“

Fans können also gemeinsam aufatmen – auch wenn natürlich die Frage bleibt, wie das Songwriting ohne Paul Gray ausfallen wird, der als Gründungsmitglied von Slipknot immer präsent war.

Weitere Artikel zu Slipknot:
+ Slipknot: DJ Sid Wilson erzählt von seinem Solo-Projekt
+ James Root: Slipknot brauchen immense Heilungsphase
+ Slipknot: Paul Gray starb an einem Betäubungsmittel-Mix

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Rock und Metal beim Super Bowl sind überfällig

Beim Super Bowl regieren neben dem American Football die Genres Hip-Hop und Pop. Disturbed-Frontmann David Draiman will das ändern und die US-Nationalhymne beim nächstjährigen Super Bowl singen. Für dieses Vorhaben erhält der glatzköpfige ‘Sounds Of Silence’-Sänger nun Unterstützung von Corey Taylor. Der Slipknot und Stone Sour-Frontmann hält es für "lange überfällig", dass Rock und Metal beim NFL-Finale Einzug halten. Metaller aller Länder, vereinigt euch! So schrieb Taylor in den sozialen Medien: "Es ist lange überfällig, dass Rock und Metal beim Super Bowl vertreten sind. Lasst uns uns Gehör verschaffen und unseren Bruder David Draiman von @Disturbed unterstützen. Und lasst die @nfl wissen,…
Weiterlesen
Zur Startseite