Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Slipknot: Paul Gray starb an einem Betäubungsmittel-Mix

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Medienberichten zufolge ist das Ergebnis eindeutig: Slipknot-Bassist Paul Gray nahm eine Mischung aus Morphium und Fentanyl (ein starkes Schmerzmittel) zu sich, die in ihrer Dosierung eine tödliche Überdosis darstellte.

Weiter erklärte der zuständige Mediziner, dass die geschluckten Pillen den Tod nicht herbegeführt hätten, sondern die Injektionen. Darüber hinaus habe Paul Gray an schweren Herzbeschwerden gelitten.

Der Slipknot-Bassist verstarb an den Folgen des Betäubungsmittel-Mixes und wurde am 24. Mai 2010 tot in seinem Hotelzimmer in Des Moines, Iowa, gefunden. Er hinterlässt eine schwangere Ehefrau, die die Geburt des ersten gemeinsamen Kindes im September 2010 erwartet.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot WE ARE NOT YOUR KIND: Alle Infos zum neuen Album

Nach der Videopremiere ihres zweiten neuen Stückes ‘Unsainted’ stand für Slipknot der TV-Auftritt bei "Jimmy Kimmel Live!" an. Dort haben die US-Metaller am vergangenen Freitag ihre beiden neuen Tracks ‘Unsainted’ und ‘All Out Life’ aufgeführt. Nur Ersteres wurde im Fernsehen gesendet (Video siehe unten), doch im Netz gibt es auch Smartphone-Aufnahmen von beiden Songs (siehe weiter unten). https://www.youtube.com/watch?v=t583qIyb7MY https://www.youtube.com/watch?v=XJkTgnNEUyI Albuminfos Slipknot haben Details zu ihrem lang ersehnten sechsten Album WE ARE NOT YOUR KIND bekannt gegeben, das am 9. August bei Roadrunner Records erscheinen wird. Gitarrist Jim Root merkt an: „Wir hatten noch nie so viel Zeit, ein Album zu schreiben…
Weiterlesen
Zur Startseite