‘Smoke On The Water’ mit tausenden Giatrristen gespielt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bereits im frühen Sommer gab Deep Purple-Sänger Ian Gillan bekannt, dass er beim diesjährigen Guitars On The Beach seine Dienste als Sänger zur Verfügung stellen wird.

Als er erfuhr, dass die Veranstalter geplant hatten, den Deep Purple-Klassiker zu spielen, bot sich Gillan selber sofort als Sänger an.

Am Wochenende fand das Event dann statt. 3.000 Gitarristen spielten zusammen mit Gillan den Song und natürlich wurde das von einigen Anwesenden gefilmt. Ob es sich bei der Performance nun um einen Weltrekord handelt, ist noch nicht bekannt.

Seht euch hier Mitschnitte des Auftritts an:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Deep Purple: Steve Morse steigt ganz aus

Steve Morse ist nun vollständig raus bei Deep Purple. Der Gitarrist hatte sich vor einigen Monaten bereits eine Auszeit genommen, um zu Hause bei seiner krebskranken Frau Janine sein zu können. Als Ersatz rekrutierten die britischen Classic Rock-Legenden den irischen Gitarristen Simon McBride. Selbiger bleibt nun erst einmal länger als Live-Musiker bei der Band. "Steves persönliche Umstände haben es ihm unmöglich gemacht, sich für den Tourneeplan der Band durch 2022 und darüber hinaus zu verpflichten", schreiben Deep Purple im offiziellen Statement. 27 Jahre bei Deep Purple "Vor ein paar Monaten hat Steve offenherzig unseren Fans die traurige Tatsache mitgeteilt, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite