Soundgarden: Forschungsschiff nach Grunge-Band benannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Grunge-Formation Soundgarden, die neben u.a. Nirvana, Pearl Jam und Alice In Chains zu den Größen ihres Genres gehört, wurde eine ganz besondere Ehre zuteil: Ein Forschungsschiff, dass die Wasserqualität im Puget Sound vor der Küste von Seattle untersuchen wird, wurde auf den Namen SoundGuardian getauft – von Soundgarden selbst.  Die Band zeigte sich begeistert: “Wir haben über die Jahre Grammys und noch ein paar Auszeichnungen erhalten, aber das hier ist wirklich speziell, denn es ist eng mit der Stadt und der Kultur verbunden, die wir hier haben. Wir sind sehr stolz ein Teil davon zu sein”, so Schlagzeuger Matt Cameron. Auch Gitarrist Kim Thayil unterstreicht: “Ich empfinde Ehre und Stolz für diese staatsbürgerliche Mission. Dies sind Probleme, die dich beschäftigen – insbesondere wenn du Kinder hast.”

teilen
twittern
mailen
teilen
Fünfter Todestag von Chris Cornell

Dass der Todestag des weltgefeierten Alternative Rock-Bahnbrechers Chris Cornell bereits ein halbes Jahrzehnt zurückliegt, scheint, wie so oft im Hinblick auf den rapiden Fortlauf der Zeit, ziemlich surreal. Das Gefühl trügt, das einen beschleicht, wenn man sich einredet: „Kommt mir vor, als wär’s erst gestern gewesen.“ Es hinterlässt einen trübdunstigen Schauer der Nostalgie, der anlässlich des heutigen Tages ganz besonders schwerwiegt. Wir wollen die Gelegenheit allerdings nutzen, um einen Blick auf die großen Momente des Musikers zu werfen, dem wir den unverkennbaren Stil von Audioslave, Soundgarden und Temple Of The Dog und somit Dauerbrenner wie ‘Like A Stone’, ‘Black Hole…
Weiterlesen
Zur Startseite