Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Spotify: Für die passende Playlist braucht es nur deine DNS?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine Playlist basierend auf der DNS des Hörers? Was zunächst ziemlich absurd klingt, fußt auf einer Zusammenarbeit des Musikstreaming-Riesen Spotify und dem amerikanischen Unternehmen Ancestry, das sich auf Ahnenforschung spezialisiert hat und vor einiger Zeit einen sehr häufig geklickten Werbespot veröffentlichte. Darin warb Ancestry damit durch DNS-Analysen Menschen zusammenzubringen.

Spotify will nun aus den daraus gewonnenen Ergebnissen eine Playlist mit Songs zusammenstellen, die sich nach den genetischen Wurzeln des Hörers richtet. Je nachdem welche Anteile unterschiedlicher Ethnien und Länder im Erbgut gefunden werden, werden traditionelle Lieder und Künstler der jeweiligen Kultur vorgeschlagen.

Dabei geht es wohl auch weniger darum, dass die Playlist perfekt zu den musikalischen Interessen der Hörer passt – was bei einer Analyse, die sich allein nach Herkunft und Abstammung einer Person richten auch eher fragwürdig scheint – sondern eher darum die Nutzer mit der Geschichte ihrer Verwandten vertraut zu machen, wie Campain Live berichtete. 

„Wie helfen wir Menschen, ihre Kultur zu erfahren und das nicht nur darüber indem sie darüber lesen? Musik schien eine naheliegende Möglichkeit zu sein“, sagte Vineet Mehra, Marketing-Chef bei Ancestry dazu. Seit der am 21. September gestarteten Kollaboration haben sich bereits mehr als 10.000 Menschen für eine eigene Playlist angemeldet.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Spotify: Die meistgehörten Metal-Bands im August

Statistiken verschaffen nicht nur Einblicke und andere Blickwinkel, sie können auch Spaß machen. Besonders wenn es um Musik geht. Und Spotify veröffentlicht jeden Monat Statistiken. Oder, genauer gesagt: Der Streaming-Anbieter gibt jeden Monat für jeden Künstler beziehungsweise jede Band Streaming-Zahlen raus. So kann man nachgucken, wie viele Streams zum Beispiel Metallica letzten Monat anhäufen konnten. Ein paar journalistische Kollegen aus den USA haben dies getan – und zusammengetragen, welche Metal-Bands im letzten Monat am häufigsten bei Spotify abgespielt wurden. Die Liste seht ihr unten, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Vergleich der Top Ten zu Juni sind Queen und…
Weiterlesen
Zur Startseite