Steel Panther-Plakat zu BALLS OUT zu sexy für England

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das ist uns so noch gar nicht aufgefallen: Das Cover zum aktuellen Steel Panther-Album BALLS OUT ist sexuell anstößig. Darauf wies in Großbritannien jetzt die Werbe-Aufsichtsbehörde hin, nachdem Plakate mit dem Motiv in der Nähe von Schulen gesichtet wurden.

Die Steel Panther-Plattenfirma Universal Island verteidigte das BALLS OUT-Motiv: Es sei so übertrieben, dass man es gar nicht ernst nehmen könnte. Außerdem sei es vornehmlich an Orten zu sehen, wo sich Erwachsene herum treiben, wie Bars und Clubs.

Allerdings gibt das Label auch zu, dass sie nicht genau darauf geachtet hätten, wo Steel Panthers BALLS OUT-Plakat aufgehängt wurde. Die Werbeaufsicht aber lässt nicht mit sich reden und führt aus:

„Auch wenn das Poster nicht dem Zweck dienen soll, anstößig oder frauenverachtend zu sein, halten wir es doch für sexuell offensiv. Wir stellen fest, dass die Pose der Frau und ihr Gesichtsausdruck einen Orgasmus oder sexuelle Aktivität suggerieren.

Darüber hinaus stellen wir fest, dass der Albumtitel BALLS OUT einen sexuellen Inhalt hat, insbesondere im Kontext des Motivs, auf welchem die Frau zwei silberne Kugeln zwischen ihren Beinen hängen hat, die an männliche Genitalien erinnern sollen.

Damit ist das Plakat nicht geeignet, von Kindern gesehen zu werden und sollte darum nicht in der Öffentlichkeit ausgehangen werden.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Album-Highlights Anfang 2023

Heute erscheint das Cover-Album TODSÜNDEN von Feuerschwanz als letztes Highlight von 2022. Doch was erwartet uns im ersten Drittel von 2023? Wir sagen es euch! Dabei beschränken wir uns vorerst auf die ganz großen Namen sowie lokale Publikumslieblinge. Eine vollständige Liste aller Veröffentlichungen bekommt ihr hier. Grandioser Start Denn Anfang machen am 13. Januar gleich mehrere Künstler: Die Symphonic Metal-Hoffnung aus Deutschland Beyond The Black, die Death-Pioniere Obituary und der ehemaligen HIM-Sänger VV bescheren uns mit neuen Platten. Dicht gefolgt von den Dark-Metallern Katatonia und den Hard Rock-Legenden Uriah Heep. Im Februar geht es weiter mit In Flames und Avatar.…
Weiterlesen
Zur Startseite