System Of A Down: Serj Tankian kritisiert Trump für sein feiges Verhalten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem Mord an George Floyd hat US-Präsident Donald Trump sich in keiner formellen Ansprache an die Nation gerichtet. Das kreidet System Of A Down-Sänger Serj Tankian ihm stark an. Der Fall hatte landesweite teils gewalttätige Proteste ausgelöst.

„Lauf Donny, lauf in deinen Bunker“, schrieb der Tankian über Instagram zu einem The Guardian-Artikel, in dem berichtet wurde, der Präsident habe sich in einem Bunker des Weißen Hauses, der eigentlich im Falle eines Krieges Schutz bieten solle, in Sicherheit gebracht.

Serj Tankian kommentierte außerdem zu dem Artikel: „Du bist vielleicht der erste US-Präsident, der dies aus Angst vor seinen eigenen Bürgern tut. Ein echtes Oberhaupt würde die Nation richtig ansprechen und ein echter Mann würde persönlich an die Demonstranten auf den Straßen herantreten. Aber wie auch andere korrupte, undemokratische Führungskräfte der Vergangenheit hast du erkannt, dass es nicht dein Volk ist, ebenso wie du nicht wirklich unser Präsident bist.“

Das komplette Statement lest ihr hier:

View this post on Instagram

Run Donny run into your bunker. You may be the first US President to do so out of fear of your own citizens. A real leader would address the nation properly and a real man would go face the protestors on the streets in person. But like other corrupt undemocratic leaders in the past, you’ve realized they are not your people as you are not really our President. These protests are not just over race but over institutional injustices beginning with the slave era electoral college that put you in power, K Street lobbying firms, superdelegates of a two party duopolistic Neo-liberal corporatocracy whose day has come. You make antifa a terrorist organization but not the KKK? The lessons of the 2018 peaceful successful revolution in Armenia can be applied in the US and elsewhere in the world. Coordinate online and block every street everywhere and force the regime to resign. The time has come. Your time has come @realdonaldtrump

A post shared by Serj Tankian (@serjtankian) on


teilen
twittern
mailen
teilen
Serj Tankian & John Dolmayan spielen ‘Aerials’ mit Coverband

Die Mitglieder von System Of A Down finden bekanntlich keinen gemeinsamen Nenner für ein neues Studioalbum. Doch abgesehen davon scheinen sie sich bestens zu verstehen. Dies untermauert unter anderem ein Video von einem gemeinsamen kurzen Auftritt von Serj Tankian und John Dolmayan. Letzterer feierte kürzlich seinen 50. Geburtstag in San José del Cabo in Mexiko -- und ließ dabei die Coverband Médium spielen. Serj und John gaben dabei eine Gasteinlage und spielten beim SOAD-Klassiker ‘Aerials’ mit (siehe Clip unten). Brachliegendes Talent Zuletzt regte sich John Dolmayan darüber auf, dass System Of A Down nach der Veröffentlichung ihrer beiden jüngsten Lieder…
Weiterlesen
Zur Startseite