Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Tesa: Exklusive Albumpremiere von C O N T R O L

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vier Jahre ließen uns die lettischen Post Rock-Progger Tesa auf ihr neues Album warten. Am 29.05.2020 ist es so weit und C O N T R O L wird veröffentlicht. Bei uns habt ihr heute schon die Gelegenheit, in das vierte Tesa-Werk reinzuhören.

C O N T R O L  bei Amazon

C O N T R O L wurde wie alle seine Vorgänger von Girt Laumanis aufgenommen und arrangiert. Das Mastering übernahm einmal mehr James Plotkin, der auch schon mit Acts wie Sunn O))), Electric Wizard, Isis, Earth oder Pelican gearbeitet hat.

Für ihr neues Album gingen Tesa neue kompositorische Wege hinsichtlich dynamischerem Songwriting. Das wird am deutlichsten daran erkennbar, dass erstmals komplett auf die bisher unterstützenden Ebenen mit Gesangseinsätzen verzichtet wurde. Demnach ist C O N T R O L komplett instrumental und wird von monotonen Rhythmen, dunklen, aber melodischen Riffs beherrscht. Das Ganze ist eingebettet in Flächen aus Drone und Ambient bis hin zu harschem Noise.

Das komplette Werk fließt mit Interludien und Ambient-Passagen zusammen, so dass man C O N T R O L am besten als Ganzes genießt. Karlis Tone (Bass, Gesang, Noises), Davis Burmeisters (Gitarre) und Janis Burmeisters (Drums, Gesang, Noises) möchten euch mit ihrem vierten Album 42 Minuten lang aus der Realität entführen.

Hört hier die exklusive C O N T R O L-Albumpremiere von Tesa:

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Orbit Culture: Exklusive Premiere von ‘Open Eye’

Im südlichen Teil von Schweden liegt das kleine Örtchen Eksjö. Die Stadt ist bisher vor allem für ihre einzigartige Holzhausarchitektur bekannt – weniger für dort entstandene Metal-Bands. Mal sehen, ob Orbit Culture das womöglich noch ändern können. Das Quartett gründete sich 2013 und zeichnet anders als der Ortsname – dem wie vielen skandinavischen Städten etwas niedliches anhaftet –  ein roher und brachialer Klang aus, der von starken Melodien gestützt und angetrieben wird. Am ehesten lässt sich der Trupp im Melodic Death Metal verorten, obwohl auch immer mal wieder Thrash-Elemente Einzug in ihre Musik finden. Das stützt zudem der Gesang von…
Weiterlesen
Zur Startseite