Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

The Gathering spielen Jubiläums-Show mit Ex-Mitgliedern

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Am Sonntag dem 9. November 2014 haben The Gathering ihr 25-jähriges Jubiläum in Nijmegen mit einem einmaligen Auftritt im Doornroosje gefeiert. Alle ehemaligen und gegenwärtigen Mitglieder der Band traten aus diesem Anlass gemeinsam auf.

„Nach 25 Jahren des Eintauchens ins Unbekannte, des Musikmachens als Herzensangelegenheit und dem Versuch uns immer wieder zu Erneuern, sind wir sehr glücklich, das mit allen ehemaligen wie jetzigen Mitgliedern feiern zu können“, so The Gatherting-Gründer Hans Rutten über das besondere Konzert.

Es ist eine einmalige Versammlung und wir fühlen uns gesegnet und privilegiert. Wir haben uns über die Jahre eine Menge Freunde auf der ganzen Welt gemacht und wir hoffen diesen Abend mit allen teilen zu können“, freut sich Rutten, der seit 1989 bei The Gathering hinter dem Schlagzeug sitzt.

Folgende Musiker nahmen am Jubiläumskonzert von The Gathering teil:

Frank Beoijen (Keyboard, seit 1990)

Hans Rutten (Schlagzeug, seit 1989)

René Rutten (Gitarre, seit 1989)

Silje Wergeland (Gesang, seit 2009)

Bart Smits (Gesang & Keyboard, 1989-1993)

Marike Groot (Gesang, 1992-1993)

Anneke van Giersbergen (Gesang, 1994-2007)

Marjolein Kooljman (Bass, 2004-2014)

Hugo Prinsen Geerligs (Bass, 1989-2004)

Jelmer Wiersma (Gitarre, 1989-1998)

Noel Hofman (Gitarre, Trompete, Gastmusiker)

Hier könnt hier Fan-Mitschnitte der The Gathering-Jubiläums-Show sehen:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Orbit Culture: Exklusive Premiere von ‘Open Eye’

Im südlichen Teil von Schweden liegt das kleine Örtchen Eksjö. Die Stadt ist bisher vor allem für ihre einzigartige Holzhausarchitektur bekannt – weniger für dort entstandene Metal-Bands. Mal sehen, ob Orbit Culture das womöglich noch ändern können. Das Quartett gründete sich 2013 und zeichnet anders als der Ortsname – dem wie vielen skandinavischen Städten etwas niedliches anhaftet –  ein roher und brachialer Klang aus, der von starken Melodien gestützt und angetrieben wird. Am ehesten lässt sich der Trupp im Melodic Death Metal verorten, obwohl auch immer mal wieder Thrash-Elemente Einzug in ihre Musik finden. Das stützt zudem der Gesang von…
Weiterlesen
Zur Startseite