Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Till Lindemann: Spezielle Groupie-Wünsche, Ladyboys und Drogen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seitdem Till Lindemann sich nun auch mit englischen Texten ausdrückt, wirft er mit seiner Wortwahl und seinen Geschichten weltweit Fragen auf. Ein paar dieser Fragen hatte jetzt rollingstone.com für den Rammstein-Frontmann parat.

Auch die Fans haben teilweise abgedrehte Vorstellungen, wie solche die Lindemann in seinen Texten verarbeitet:

„There was once this girl who wished to shit on my belly … She offered me a „praline,“ one of those little chocolate pieces that they make in France, with truffles and stuff, the delicacies. She prepped in words more poetic and more romantic. Not like, „Can I shit on your forehead?“ [Laughs] She said it really politely. „Can I offer you a praline?“

Der Song ‘Ladyboy’ vom aktuellen Lindemann-Album SKILLS IN PILLS wirft in der Redaktion von rollingstone.com die Frage auf, ob Till schon Erfahrungen in diese Richtung gesammelt hätte:

„Everybody expects me to say, „I went to Thailand.“ It’s just a strange little fantasy. It’s really funny when you let people think for themselves and open up their minds … No, it’s a wish. And, in a way, I’m jealous of these people because they have both. Like, when it comes to food, if you have lobster and meat, you have surf and turf [laughs]. And it’s the best. So you have both sides. You know what I mean?“

Außerdem verriet Till im Interview, wie das Lindemann-Erstlingswerk zu seinem Namen SKILLS IN PILLS kam:

„This comes from the old days. In East Germany, we had no access to drugs at all. It was the socialist thing; it was totally forbidden. And even if you wanted some and you had the money, there was no access at all. So we made ourselves cocktails from pills and medications. You need skills to prepare the right cocktail. Otherwise, you can die or go stupid forever or become a Mongol [laughs]. Like never come back from the trip. So it’s from the old days in East Germany.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Streichorchester-Medley aus bekannten Rammstein-Liedern

Bei Rock- und Metal denkt man nicht sogleich an Streichinstrumente. Dass beides aber gut zusammenpassen kann, zeigt die Musikerin Liz Lister. Über ihren YouTube-Kanal hat sie bereits ein paar Videos hochgeladen, in denen Nummer von beispielsweise Stone Sour und Foo Fighters mit Geige, Cello & Co nachgespielt werden. Die Violinistin erstellte auch ein umfangreiches Streicharrangement zu den bekanntesten Rammstein-Liedern. Im Performance-Video dazu sind mehrere Musiker zu sehen, die Song wie ‘Engel’, ‘Ich Tu Dir Weh’, ‘Radio’, ‘Du Hast’ oder ‘Sonne’ auf ihren Instrumenten zum Besten geben. Das Medley könnt ihr euch hier ansehen: https://www.youtube.com/watch?time_continue=422&v=vyRfoZ_u3o0&feature=emb_logo
Weiterlesen
Zur Startseite