Tim „Ripper“ Owens würde nie wieder bei Iced Earth mitmachen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der zwischenzeitliche Judas Priest– und aktuelle KK’s Priest-Sänger Tim „Ripper“ Owens stand von 2003 bis 2007 bei Iced Earth am Mikrofon. In einem Interview mit The Shred Shack (siehe Video unten) wurde der 55-Jährige gefragt, ob er sich vorstellen könne, jemals wieder bei der Band von Jon Schaffer einzusteigen, sollte er das Angebot bekommen. Letzterer war bekanntlich am Sturm auf das US-Kapitol beteiligt.

Rückkehr ausgeschlossen

„Nein, nein“, stellt Tim „Ripper“ Owens klar. „Abgesehen von den Problemen, die er hat, war es kein gutes Auseinandergehen. Die Leute begreifen nicht, dass es eine lange Zeit her ist, seit ich bei Iced Earth war. Es nahm kein gutes Ende. Und was meine Karriere angeht, bin ich weitergezogen und mache jetzt mein eigenes Ding. Also nein, ich würde nie wieder bei Iced Earth einsteigen. Nein.“ Bereits im Dezember 2021 rekapitulierte Tim „Ripper“ Owens die für ihn sehr unglücklich verlaufene Trennung von Iced Earth. „Ich wollte gerade zu Jon Schaffer aufbrechen um, ein neues Album aufzunehmen. Und ich ging noch einmal zurück in mein Haus, um etwas mitzunehmen — da bekam ich eine E-Mail.

Ich las sie — und darin stand, dass ich gefeuert bin. Es war dieselbe E-Mail, die Jon an die Presse rausgeschickt hatte. Das war kein schöner Bruch, das war zwei Wochen vor Weihnachten. Zwei Wochen zuvor hatte mir Jon eine E-Mail geschickt, in der er schrieb, er müsse mir beibringen, ein Frontmann zu sein und dergleichen. Wendy Dio, die zu der Zeit meine Managerin war, war außer sich. Sie sagte dauernd: ‚Steig da aus, Mann. Du musst da aussteigen.‘ Und es war unglücklich, dass es so endete — zwei Wochen vor Weihnachten. Es war irgendwie traurig, aber das Leben geht weiter. Also macht man mit der nächsten Sache weiter. Und ich meine, zwei Tage später habe ich ein neues Yngwie Malmsteen-Album eingesungen. Alles ist aus einem Grund im Wandel.“

🛒  REFLECTIONS VON JUDAS PRIEST JETZT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Schaffer weiter als Spitzel tätig

Iced Earth-Gitarrist Jon Schaffer hat bekanntlich beim Sturm auf das US-amerikanische Capitol in Washington D.C. am 6. Januar 2021 mitgemischt. Nach seiner Verhaftung hat der Musiker mit den Behörden zusammengearbeitet, um eine Strafmilderung für sich zu erreichen. In Zusammenhang damit muss sich der Metaller regelmäßig beim Staat melden. Dies hat er nun mal wieder mittels seines Anwalts getan. Die totale Kooperation So hat Andrew C. Marcantel von der Anwaltskanzlei Attorneys For Freedom kürzlich für Jon Schaffer einen Statusbericht eingereicht. Darin heißt es, dass er weiter kooperativ ist. "Der Angeklagte bleibt weiter auf freiem Fuß [...] Er hat weiter die Bedingungen…
Weiterlesen
Zur Startseite