Tontechniker Jeff Kaplan stirbt bei Verkehrsunfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der zuletzt für A Day To Remember aktive Tontechniker Jeff Kaplan ist tot. Wie die Capital Gazette berichtet, streifte der 43-Jährige am 7. Januar 2015 um 2 Uhr morgens die Mittelleitplanke auf der Interstate 97 im US-Bundesstaat Maryland.

Als Kaplan an der schlecht ausgeleuchteten Stelle seinen Wagen verließ, um den entstandenen Schaden zu begutachten, erfasste ihn der 30-jährige Fahrer eines SUVs. Kaplan wurde noch am Unfallort für tot erklärt.

Der Tontechniker war in seiner Karriere mit seiner Crew u.a. für P.O.D., Trapt, Blindside, Brand New und Snoop Dogg aktiv. Kaplan hinterlässt u.a. seine siebenjährige Tochter Vivien, die man hier mit einer Spende für einen „Beerdigungs-Fond“ unterstützen kann.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Messiah-Frontmann Andy Kaina ist tot

Die schweizerische Band Messiah trauert um ihren einstigen Sänger. Die Death-Metaller meldeten sich in den Sozialen Medien zu Wort, um die Nachricht zu verbreiten, dass ihr früherer Frontmann Andy Kaina verstorben ist. Der blonde und auf Fotos immer sehr durchtrainiert wirkende Musiker erlitt einen Herzinfarkt, von dem er sich mehr erholte. Rest In Power Im Wortlaut liest sich die Todesmeldung von Messiah wie folgt: "Liebe Fans und Freunde, bedauerlicherweise müssen wir euch heute traurige Nachrichten überbringen und den Tod unseres Freundes Andy Kaina betrauern. Andy hatte einen Herzinfarkt und ist nie aus dem künstlichen Koma erwacht. Wir sind schockiert und betrübt,…
Weiterlesen
Zur Startseite