Toggle menu

Metal Hammer

Search

Tony Iommi schreibt wieder neue Songs

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Denkbar ist einiges für die nähere Zukunft von Tony Iommi: Es schwebt noch immer eine Reunion von Black Sabbath durch die Gerüchteküche, er könnte ein Solo-Projekt vorantreiben, oder überlegen, ob er mit den Musikern von Heaven And Hell – unter anderem Namen natürlich – weitermachen möchte.

Letzteres würde dann auch noch Schlagzeuger Vinny Appice beinhalten, nachdem Sänger Ronnie James Dio am 16. Mai 2010 verstorben ist und Bassist Geezer Butler ohnehin dabei sein soll. Dem englischen Metal Hammer erklärte Tony Iommi:

Ich dreh grad total am Rad und habe tonnenweise Riffs geschrieben. Das macht mir gerade richtig Spaß und es wird definitiv etwas passieren. Ich habe momentan einen engen Kontakt zu Geezer und wir überlegen, wie das nächste Kapitel aussehen könnte. Es reizt mich, wieder mit neuem Material rauszukommen – und es sind ein paar tolle Ideen dabei.“

Jetzt muss also nur noch entschieden werden, wo der Mann, der die Doom Riffs erfunden hat, seine Ideen unterbringt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer schließen Reunion à la Mötley Crüe aus

Slayer haben am Samstag bekanntlich ihre finale Show in Inglewood bei Los Angeles gespielt (metal-hammer.de berichtete). Doch in der Metal-Szene regt sich auch etwas Skepsis dahingehend, ob Tom Araya, Kerry King, Paul Bostaph und Gary Holt wirklich nicht mehr auftreten werden. Diese Bedenken beruhen auf zahlreichen Erfahrungen - viele Bands wie Kiss, die Scorpions oder jüngst Mötley Crüe haben nach einer Abschiedstournee schließlich doch weiter gemacht. Nun haben sowohl Rick Sales, der Manager von Slayer, als auch Kerry Kings Frau Ayesha bekräftigt, dass es das wirklich gewesen ist. So hat Rick Sales der "Los Angeles Times" ein Interview gegeben, in…
Weiterlesen
Zur Startseite