Tour-News: Grand Magus, Slash, Sabaton, Dust Bolt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich sollten unsere schwedischen Lieblinge Grand Magus mit Grave Digger auf deutschen Bühnen dem Riff huldigen. Daraus wird leider nichts, denn Schlagzeuger Sebastian liegt im Krankenhaus: Blutgerinnsel im Bein. Dieser wirklich ernste Befund macht ihm das Spielen momentan unmöglich. Die Band bedauert die Absagen natürlich zutiefst:

„It is with deep sadness we deliver the the news that Grand Magus drummer Sebastian has been afflicted with deep vein thrombosis – blood clots in the deep veins of the legs. The immediate effect of this is that he can’t play at all because of the pain and swelling. However, this is a serious condition that must be treated immediately to avoid that the clots travels to the lungs. He’s in hospital at the moment and will initially be treated via injections and pills with anti-coagulation medicine. For the duration of the treatment he’ll have to be checked daily at the hospital. Anti-coagulation medicine also has dangerous side effects, most obvious that bleeding or blows to the body must be avoided at all costs, since the blood won’t stop flowing. In the case of internal bleeding it could be lethal.

Grand Magus wish to extend their deepest apologies to all who were looking forward to bang their heads to Magus during this european tour, and also to Grave Digger. This is a terrible situation, but really a case of Force Majeure and not something that can be solved in any other way due to the circumstances.“

Ebenfalls Probleme mit ihrem Schlagzeuger haben Sabaton, die Daniel Mullback nicht mit auf Tour nehmen können. Er hat Knieprobleme:

„Unfortunately, our drummer, Daniel Mullback, had to leave the current tour due to problems with his knees. But… The show must go on, and this Swedish War Machine cannot be stopped that easy… We stole NIGHTMARE’s drummer Kevin, did some rehearsals during the day and were able to do the whole show yesterday.

For the last shows we have recruited our old friend Robert Bäck from Falun to handle the drums.

With less than 24 hours to learn a complete SABATON show, we want to dedicate a huge thanks to Kevin who saved the day!“

Slash (Velvet Revolver, ex. Guns N’ Roses) kann seine geplanten Japan-Konzerte nicht spielen, da sie aufgrund der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe komplett abgesagt wurden. Sein Kommentar:

„It’s logistically not possible for us to do the Tokyo and Yokohama shows as scheduled. We will try to reschedule them. Great gig in Osaka. Great spirits, despite all that has happened. We’re positively coming back soon to play Tokyo and Yokohama. In the meantime, lots of love to the Japanese fans. You will make it through these difficult times.“

Immerhin unsere „Demo des Monats“-Helden Dust Bolt haben gerade einen Tour-Höhenflug. Zwar noch immer ohne Plattenfirma, aber dafür mit einer Tour als Support von Six Feet Under. Sie haben den Titel „Demo des Monats“ ja auch nicht umsonst bekommen…

teilen
twittern
mailen
teilen
Alissa White-Gluz: Ein Rückblick zum 37. Geburtstag

Dass Alissa White-Gluz die Metal-Musikbranche bereits seit Jahren als angesehene Sängerin und Songwriterin prägt, ist wohl kaum zu ignorieren. Es lässt sich sogar behaupten, dass die inzwischen 37-Jährige aktuell ein bezeichnendes Hoch ihrer Karriere feiert. Als Frontfrau einer der wohl erfolgreichsten Melodic Death-Bands unserer Zeit hat sie sich mit Arch Enemy an die Speerspitze des Extreme Metal gegrowlt und dabei stets ihre ethisch-bewusste, gesellschaftskritische Haltung und ihren Wunsch nach gerechteren sozial-politischen Umständen demonstriert. Dass der Musikerin nun das löbliche Maß an Aufmerksamkeit zuteilwird, dass sie aufgrund ihres Talents und u.a. als Frau in einer dennoch maßgeblich männlich dominierten Szene verdient,…
Weiterlesen
Zur Startseite