Travis Barker: Töchter danken Fans für Unterstützung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schlagzeuger Travis Barker sorgte in den letzten Jahren für einige Schlagzeilen: Erst unterstützte das Mitglied der Pop Punk-Band blink-182 Rapper Machine Gun Kelly bei dessen Genre-Wechsel, dann heiratete er Fernsehstar Kourtney Kardashian – und nun wurde er überraschend in ein Krankenhaus eingeliefert. Als Grund für Letzteres stellte sich eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse heraus. Diese kann selten als Komplikation nach einer Darmspiegelung auftreten, wie Barker sie kürzlich hatte. Eine solche Entzündung löst Bauchschmerzen und Übelkeit aus. Barker soll es durch die Schmerzen nicht mehr möglich gewesen sein, zu gehen. Die Öffentlichkeit hatte durch Fotos des Musikers auf einer Krankenhausbahre von dem Umstand erfahren.

Familie Barker bittet um Gebete

Direkt nach der Einlieferung Barkers – zunächst in ein kleineres Krankenhaus, schließlich aber in das große Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles – wandte sich seine jüngste Tochter Alabama an die Sozialen Medien. „Bitte betet für ihn“, schrieb die 16-Jährige. Barker selbst schrieb bei Twitter ein simples „Gott schütze mich.“

Töchter bedanken sich für Unterstützung

Nun scheint es dem Schlagzeuger besser zu gehen, denn sowohl Alabama als auch Travis Barkers ältere Stieftochter Atiana de la Hoya sprachen inzwischen ihren Dank an Fans aus. „Danke für die Gebete und die Liebe. Ich schätze euch wert und liebe euch alle“, schrieb Alabama zu einem Foto der Hände von ihr und ihrem Vater. Atiana fügte hinzu: „Danke für die Welle an Liebe und Gebete, die ihr in dieser Zeit in unsere Richtung geschickt habt. Sie werden gehört, gespürt und wertgeschätzt.“ Ein offizielles Update bezüglich der Gesundheit des Musikers steht allerdings noch aus.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Paul Di'Anno: Iron Maiden übernehmen Restkosten der Knie-OP

Der zwischenzeitliche Iron Maiden-Frontmann Paul Di'Anno kommt nach langer Wartezeit im Juli nun endlich drei Mal innerhalb von zwei Tagen unters Messer (metal-hammer.de berichtete, siehe unten). Möglich machen dies neben dem Crowdfunding auch die Eisernen Jungfrauen selbst. Diese Information liefert Kastro Pergjoni, der Chef des Cart & Horses Pubs, der die Spendensammlung im Internet initiiert hatte. In der Bar in Stratford, London haben Iron Maiden 1976 ihren ersten Auftritt gespielt. Auf der Facebook-Seite des Cart & Horses Pubs schrieb Kastro Pergjoni: "Ich bin sehr begeistert darüber, verkünden zu können, dass das Iron Maiden-Team freundlicherweise zugestimmt hat, die verbleibenden Kosten der…
Weiterlesen
Zur Startseite