Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Verschwendet der Staat Steuergelder durch Metal-Förderung?

von
teilen
twittern
mailen
teilen
Drone
Drone

Metal wird in den Massenmedien immer dann abgefeiert, wenn es schräge Bilder vom Wacken Open Air dazu gibt. Im Rest des Jahres sind Metaller schmutzige Kinder, mit denen man nicht spielt – und die gefälligst keine Fördergelder vom Staat bekommen sollen.

Der Bund der Steuerzahler veröffentlicht jedes Jahr ein „Schwarzbuch“, in welchem Steuersünden und Geldverschwendungen des Staates aufgedeckt werden. In der neuen Ausgabe von 2011 wird darin die „Initiative Musik“ erwähnt. Im Absatz „Absurditäten der Steuermittelvernichtung“ wird konkret auf der Förderung der Metal-Band Drone herumgeritten.

Der Bund der Steuerzahler zweifelt an, dass es sich um sinnvolle Kulturförderung handelt, einer Thrash Metal-Band wie Drone die Möglichkeit zu geben, in China aufzutreten. „Thrashmetall-Förderung (sic!) fällt nicht in die Zuständigkeit des Steuerzahlers“, heißt es im Schwarzbuch 2011.

Die „Initiative Musik“ reagiert: Der Bund der Steuerzahler verzerrt das Bild des China-Ausflugs von Drone, stellt Klischees aus dem Metal-Feindbild in den Vordergrund. „Metal-Musik ist ein wirtschaftlich bedeutender Sektor im deutschen Musik-Export“, stellt die Initiative klar.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Michael Wiesner, wiesner.org
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metal Summit-Live-Diskussion: Wie viel ist dem Staat Kultur wert?

Thema des ersten "Metal Summit" ist die durch Corona aufgeworfene Frage "Wie viel muss dem Staat Kultur wert sein?" Wie wichtig ist der Erhalt eines lebendigen und vielfältigen Kulturlebens für das Gemeinwohl – und letztendlich auch für unsere Demokratie? Gerade und auch in Zeiten einer Pandemie. Unter Leitung von TV-Journalist und Musiker Reinhold Beckmann diskutieren darüber: Carsten Brosda, Kultursenator der Freien und Hansestadt Hamburg Erhard Grundl, kulturpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen Christoph Schwennicke, Chefredakteur Cicero Nina George, Bestsellerautorin und Präsidentin des European Writer`s Council, dem europäischen Dachverband von 46 Schriftsteller*innen und Übersetzer*innen-Verbänden Hans-Jürgen Papier, langjähriger Präsident des Bundesverfassungsgerichtes Thomas…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €