Video: Phil Anselmo entschuldigt sich für Hitlergruß

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Pantera-Sänger und Down-Frontmann Phil Anselmo hat sich nach seinem „White Power“-Ausfall am Ende des Dimebash vergangene Woche mit einer Videobotschaft an seine Fans gewendet, nachdem er zunächst erklärt hatte, dass er „sich für nichts entschuldigen“ würde, da sein Verhalten einen humoristischen Hintergrund gehabt habe.

In der Videobotschaft räumt Anselmo ein, dass sein Verhalten nicht in Ordnung gewesen sei. Er erklärt, dass er „in keinem Fall zu einer Gruppe gehöre“ und „an nichts davon [er meint vermutlich White Power und Heil Hitler, Anm. d. Red.] glauben würde.“ Der Sänger entschuldigt sich bei allen, die er mit seinen Handlungen verletzt habe und erkennt an, dass jeder Mensch Anstoß an dieser Handlung und Aussage genommen haben sollte.

Seht Anselmos Video-Entschuldigung hier: 

teilen
twittern
mailen
teilen
Clawfinger: Entschuldigung bei angespuckter Fotografin

Au Backe! Clawfinger-Frontmann Zak Tell hat bei einem Konzert seiner Band im Mai in Tschechien eine Fotografin angespuckt. Nun hat sich der Sänger für den Vorfall in einem Prager Club entschuldigt. Zak Tell: Ausführliches Statement In den Sozialen Medien teilte die Crossover-Gruppe Fotos des betreffenden Auftritts. Tell verfasste darunter eine Stellungnahme. „Lasst mich euch von einem meiner peinlicheren Momente erzählen“, schrieb er. „Wir haben vor ein paar Wochen im Roxy Club in Prag gespielt, das war ein großartiges Publikum und auch wir waren ziemlich gut, wenn ich das so sagen darf. Auf der Bühne habe ich die Angewohnheit, viel zu…
Weiterlesen
Zur Startseite