Vinyl on Demand: Metal-Label geht mit neuer Idee an den Start

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jeder Vinyl-Liebhaber kennt es: Ihr wollt z.B. unbedingt FORMULAS FATAL TO THE FLESH von Morbid Angel auf Doppel-Vinyl, die letzte Pressung der Platte ist aber längst vergriffen. Earache Records wollen dieses Problem mit dem Vinyl on Demand-Konzept jetzt lösen.

Das Vinyl On Demand-Konzept

Das britische Metal-Label Earache Records hat jetzt einen Vinyl On Demand-Shop eröffnet, bei dem Kunden die Möglichkeit haben, mitzubestimmen, welche Old-School-Platten aus dem Backkatalog erneut auf Vinyl aufgelegt werden.

Aus einer bisher noch recht begrenzten Liste, können die jeweiligen Favoriten vorbestellen werden. Gibt es mehr als 500 Vorbesteller, so wird die Vinyl gepresst und den Käufern umgehend nach Hause geliefert. Eine Mischung als Crowdfunding und Pre-Order sozusagen.

Die komplette Liste der möglichen Platten und alle weiteren Informationen zum Konzept, gibt es auf der offiziellen Homepage des Labels.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Dieses Equipment verwenden die Masken-Träger

Slipknot standen auch einmal ganz am Anfang. MATE. FEED. KILL. REPEAT. heißt dieser Beginn. Ein Debüt, das damals keiner wollte, heute als Demo angesehen wird und bei nur 1.000 Exemplaren heiß begehrt und hart gehandelt wird. Heute gehören Slipknot zu den Größen der Szene und treten auch im kommenden Sommer auf zahlreichen Festivals auf und veröffentlichen auch in diesem Jahr ein neues Album. Bevor es dazu kommt, werfen wir einen Blick auf Slipknots Equipment. Weitere Beiträge aus der Reihe: KISS: Dieses Equipment verwenden die Glam-Ikonen Metallica: Dieses Equipment verwendet die Thrash-Metal-Legende Sólstafir: Dieses Equipment verwenden die Atmosphäre-Götter aus Island Rammstein:…
Weiterlesen
Zur Startseite