Toggle menu

Metal Hammer

Search

While She Sleeps über Leid und Selbstbefreiung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mittlerweile haben While She Sleeps ausgeschlafen. Noch vor einem Jahr herrschte nämlich Stillstand – Sänger LAWRENCE „LOZ“ TAYLOR musste im Rachenraum operiert werden. Was Gitarrist MAT WELSH und LOZ in der Wartezeit auf den Zweitling BRAINWASHED getrieben haben, erzählen sie im Interview.

Eine der eindringlichsten Zeilen von BRAINWASHED ragt aus den erhabenen Riffs hervor wie ein Eisberg aus glatter See: „Why don’t you listen to your heart instead?“.

Die Band selbst folgt ihrem Leitsatz mit Bravour. Weder Jobs noch Wohnungen haben die Jungs. Sie kommen bei Freundinnen oder der Familie unter, manchmal auch monatelang im Proberaum. Ein empfehlens­werter Lebensstil? „Alles kommt durch Leid; man kann nichts erreichen, wenn man dafür keine Probleme in Kauf genommen hat“, schießt es Rotschopf und Energiebündel Welsh locker aus den Lippen.

Der beste Weg, mit einer Situation fertig zu werden, ist es, sich ihr zu stellen. Wir wollen Menschen dazu ermutigen, mehr Leidenschaft und Selbst­befreiung zu fühlen.“ Hier klinkt sich Loz ein: „Es wird einem eingetrichtert, sich eine Frau und einen netten Job zu suchen, ein Auto und zwei Kinder zu haben. Alles, was wir erreicht haben, entstand durch das Risiko, das wir auf uns nahmen. Und dies hat sich ausgezahlt.“ Selbst wenn es finanziell nicht ganz so prickelnd aussieht bei den Jungs, die im Supermarkt gerne mal was einstecken. Eines ist allemal gewiss, weiß Loz: „Wenn man seinem Herzen und seinen Träumen folgt, wird man glücklicher sein.

>>> mehr dazu lest ihr in der April-Ausgabe des METAL HAMMER

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 04/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Apocalyptica: Künstlerische Freiheit

Das komplette Interview mit Eicca Toppinen von Apocalyptica findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe. Ihr bekommt METAL HAMMER 01/2020 am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Mit Eicca Toppinen ergründen wir, wie viel Leidenschaft trotz jahrelanger Erfahrung noch immer in der Cellisten-Combo brodelt und versuchen außerdem, ihm einige Details zur anstehenden Tournee mit Sabaton zu entlocken. Der Titel steht nicht, wie zunächst vermutet, für das Wort "Cello", sondern für "Cell-Zero". Mit der "Plays Metallica By Four Cellos"-Tournee wollten wir zurück zu unseren Wurzeln, und mit dem darauf folgenden Album…
Weiterlesen
Zur Startseite