Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Young Mountain: Exklusive Videopremiere von ‘Vacant Eyes’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Young Mountain aus Göteborg haben ihren Ursprung in der schwedischen Hardcore-Szene und sind aus einer Welle von neuen Bands wie Eldstad, Careless, Hold Hands und Domarringen entstanden, konzentrieren sich jedoch auf einen atmosphärischen Sound anstatt auf pure Aggression.

Schon früh entschieden sich Young Mountain dafür, dass sie etwas schaffen wollten, was den Menschen aufgrund ihrer persönlichen Natur schwer zu zeigen war. Es war nicht nur ein Konzept, sondern auch eine Form der Therapie.

Tabuthema

„Wir hofften, dass wir mit dem Album dem Hörer einen Einblick in ,Identitätsstörung‘ zu geben, ohne ihn mit bestimmten Menschen in unserem Leben zu verbinden zu müssen. Es ist sehr schade, dass dieses Thema bei den meisten Leuten immer noch ein Tabuthema ist. Also haben wir uns dazu entschieden die Realität in einer fiktiven Geschichte namens ,Lost Tree‘ zu verpacken.“

„Es ist eine Geschichte über die Verschiebung zwischen scheinbar mehreren Realitäten. Die Texte basieren auf realen Situationen und wiederkehrenden Träumen, die ich über einen Zeitraum von 3 Jahren hatte. Wir wollten, dass das Album als Soundtrack zur der Geschichte gespielt wird.

Inspiriert wurde der Sound des Albums von atmosphärischer, elektronischer Musik über Indie-Pop bis hin zu Post-Metal. Es ist irgendwie traurig und glücklich zu gleich. Es ist eine Mischung aus tausenden von Emotionen, die alle um das Scheinwerferlicht kämpfen. Es war alles erlaubt um die Geschichte voranzubringen, solange es klang wie Young Mountain.“

Young Mountain sind Kami Kalantari (Gesang), Jesper J. Hungermark (Gitarre), Jakob Ekvall (Schlagzeug) und Joakim Martinsson (Gitarre). Das Album LOST TREE erscheint am 05.09.2018 auf Through Love Records.

Würgende Ranken

Young Mountain  über ‘Vacant Eyes’: „Die Idee zum Song entstand eines Nachts, als ich von Ranken träumte, die sich durch die Wände eines Gebäudes bewegen. Wenn sie es durch die Wand geschafft hätten, hätten sie mich erwürgt.

Ich warte erschrocken und schweißgebadet auf und sagte mir, dass das nur ein Albtraum war, doch dann hatte ich den selben Traum in den folgenden Nächten immer und immer wieder. Manchmal hatten es die Ranken nicht auf mich abgesehen, waren aber immer bei mir im Haus. Das Lied handelt von der Infragestellung der Wahrnehmung unserer Realität und wie die Wahrheit durch das gefiltert wird, an das wir glauben.“

Seht hier exklusiv die Videopremiere von ‘Vacant Eyes’:

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Cranial: Exklusive Songpremiere von ‘Faint Voice’

Auferstanden aus der Asche der geradezu allmächtigen Omega Massif, nahmen sich Cranial die besten Bestandteile jener, kreierten ihren eigenen Sound daraus und entwickelten ihn stetig weiter. Gitarrist Michael Melchers scharte drei Musiker um sich, um das Erbe seiner einstigen Band weiterzutragen. Hinterließ das Würzburger Quartett mit einer EP (DEAD ENDS, 2015) und seinem Debütalbum DARK TOWERS, BRIGHT LIGHTS (2017) ein dickes Ausrufezeichen in der internationalen Post Metal-/Sludge-Szene, erscheint nun am 27. September der Nachfolger ALTERNATE ENDINGS, welcher erneut über Moment Of Collapse Records als LP und CD veröffentlicht wird. "ALTERNATE ENDINGS ist unser persönlichstes Album bisher", so die Band. "Es…
Weiterlesen
Zur Startseite