Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Zensur auch in Deutschland? Untersuchung wegen Kinderpornografie bei den Scorpions

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 2:] Es hört nicht auf. Nach England und den USA prüfen jetzt anscheinend auch deutsche Behörden, ob das Cover von VIRGIN KILLER zensiert werden sollte. Der Hinweis kam anscheinend von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadienstanbieter (FSM), die sich an die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gewendet haben soll.

[Update:] Bereits im April machten die News die Runde, dass das The Scorpions Album VIRGIN KILLER wegen eventueller Kinderpornographie untersucht würde. Nach den USA legt jetzt auch England nach.

Dort wurde die Internet Watch Foundation (IWF) auf das Cover aufmerksam und ließ gleich die entsprechenden Seiten von Wikipedia sperren. Viele User, die über große Provider ins Netz gelangen, können das Cover jetzt nicht mehr sehen – und so soll es wohl auch erstmal bleiben.

Wie WorldNetDaily berichtet, hat das amerikanische FBI 32 Jahre Jahre nach Erscheinen des Albums jetzt eine Untersuchung im Falle VIRGIN KILLER von The Scorpions gestartet, weil auf dem Cover ein deutlich minderjähriges Mädchen nackt zu sehen ist.

Dies könnte gegen amerikanische Kinderpornographie-Gesetze verstoßen.

Was genau für die Band auf dem Spiel steht, wie lange die Untersuchungen andauern sollen, und wie der Status Quo ist, ist zurzeit nicht bekannt.

Gefunden hatten die Fahnder das Bild auf Wikipedia. Die Betreiber der Seite verneinten zwar die Kenntnis des Covers, wollen es aber nicht einfach verbannen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Europe: Deshalb waren Iron Maiden essenziell für die Band

Der beste Rock kam aus England In einem Interview mit Mike Sweeney von BBC Radio offenbarte Joey Tempest, der Frontmann von Europe, wie britischer Hard Rock zu seinem größten musikalischen Einfluss wurde. Vor allem während der Gründungsphase seiner ersten Band Force ließ sich der Schwede schwer von den einschlägigen Bands der Insel beeinflussen. Tempest erklärte, dass, obwohl Schweden lokale Bands hatte, er und seine Band-Kollegen es bevorzugten, englische Texte und englische Musiker zu hören. Ein entscheidender Moment war für ihn die Entdeckung der Vielfalt in Deep Purples Frühwerken. Die Art und Weise, wie sie Jazz, Blues und harten Rock miteinander…
Weiterlesen
Zur Startseite