Toggle menu

Metal Hammer

Search

16 metallische Instagram-Accounts, denen du folgen solltest

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit schönen Filtern und Kurzvideos ist Instagram der ideale Social Media-Dienst für Metal-Musiker, um Fans einen Blick hinter die Kulisen des Band-Lebens zu gewähren.

Oben in der Galerie erfahrt ihr, welchen 16 Instagram-Accounts ihr folgen solltet – darunter James Hetfield, Cristina Scabbia, Dez Fafara und Robb Flynn!

Erfahrt auch, welchen Musikern ihr auf Twitter folgen solltet und wie ihr 20 der größten Metal-Bands auf Facebook findet!

Über die bunte Welt von Instagram sprach METAL HAMMER mit Künstlern von Skeletonwitch, Devildriver, Lacuna Coil, Firewind und Starfotograf Peter Beste. Die ausführliche Story lest ihr in unserer Mai-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 05/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Festival-Armbänder sind Bakterienherd

Jeder Festivalbesucher kennt sie: die lieben Festival-Armbändchen. Manche mögen sie sogar so gern, dass sie noch Monate oder gar Jahre nach Festival-Besuch tragen. Laut einer neuen Studie ist das allerdings nicht ganz ungefährlich. 20 Mal höher Eine neue Studie der britischen Mikrobiologin Dr. Alison Cottell hat Festival-Armbänder auf ihren Bakteriengehalt geprüft und dabei festgestellt, dass der Bakteriengehalt der Bänder 20 Mal höher als bei gewöhnlicher Kleidung war. Infektionen und Lebensmittelvergiftung Vor allem Staphylokokken und Mikrokokken fand die Forscherin in den Festival-Bändern. Laut der Biologin könnten diese Bakterien von Infektionen von Wunden bis hin zur Lebensmittelvergiftung führen, falls die Bakterien in Berührung mit Nahrungsmitteln kommen.…
Weiterlesen
Zur Startseite