Toggle menu

Metal Hammer

Search

25 Jahre Death – SCREAM BLOODY GORE

von
teilen
twittern
mailen
teilen

SCREAM BLOODY GORE

Nach diversen Demos schrieben Death 1987 gleich mit ihrem Debüt-Album Metal-Geschichte: Musik in einer ähnlichen Form und Rohheit hat es vorher kaum gegeben. Und schon kurz nach dem Erscheinen von SCREAM BLOODY GORE war ein neues Sub-Genre geboren: der Death Metal.

So erzählt man es sich zumindest.

Doch eines ist auf jeden Fall sicher: Diese CD ist eines der einflussreichsten Death Metal-Alben aller Zeiten. Auch textlich stand es Pate für viele zukünftige Platten. ‚Evil‘ Chuck Schuldiners vor Blut triefende Zeilen mit ihren an Horror-Filme erinnernden Inhalten waren Inspiration für zahlreiche Bands.

Der Song ‚Infernal Death‘ sorgte sogar für immense Diskussionen, da hier das Verbrennen menschlicher Körper thematisiert wurde. Ein Skandal, der der Band jedoch nur noch mehr Erfolg bescherte.

SCREAM BLOODY GORE war der erste Schlag von Mastermind Chuck Schuldiner, der sein Genie in Zukunft noch mehrmals unter Beweis stellen sollte.

>>> Weiter zu LEPROSY

‘Zombie Ritual’ – live 1987

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Greta Thunberg macht jetzt nur noch Death Metal

Jeder dürfte wohl von der wütenden Rede von Greta Thunberg bei den Vereinten Nationen gehört haben. Nun hat ein Metal-Musiker aus New York ihre Ansprache mit schön fiesem, grollendem Death Metal unterlegt (Video siehe unten). Das Ergebnis ist nicht nur äußerst unterhaltsam. Es hat die 16-Jährige obendrein zu dazu animiert, im Scherz zu twittern. "Ich habe diese Klima-Sache hinter mir gelassen... Von jetzt an, werde ich nur noch Death Metal machen!!", schrieb sie. Das Video hat sich zu einem wahrhaften viralen Hit entwickelt, verzeichnet es doch mittlerweile mehr als beeindruckende drei Millionen Views. Produziert hat den mit "Greta Thunberg sings Swedish…
Weiterlesen
Zur Startseite