Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Earth Ship: Zwei neue Doom-Sludge-Brocken im Stream

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach der Veröffentlichung ihres vierten Albums HOLLOWED im Juni 2016, was zugleich Earth Ships Einstand bei Napalm Records war, folgte eine Release-Tournee mit den Schweden Mammoth Storm und den Hamburgern High Fighter quer durch Europa.

Kurz darauf dreht sich das Besetzungskarussell, Florian Häuser und Marcel Schulz verlassen die Band, und das Quartett schrumpft zurück zum Powertrio. Neben dem festen Kern (Jan und Sabine Oberg) ist Sebastian Grimberg fortan der neue Drummer bei den Berliner Doom-Sludgern.

Fünftes Album in Arbeit

Es folgen weitere Touren als Support für Red Fang, Crowbar und der kanadischen Mantra-Doom Band Zaum sowie einige Festivals, unter anderem Desertfest Antwerpen und London, Stoned From The Underground, Into The Void, Dudefest oder Rock im Wald, bis sich die Band im Juni 2017 erneut in Gitarrist und Sänger Jan Obergs Hidden Planet Studio in Berlin für Album Nummer fünf einschließt, welches voraussichtlich im Frühjahr 2018 erscheinen wird.

Ein Vorgeschmack auf dieses tonnenschwere, fiese Ungetüm wird in Form einer streng limitierten 7″ pünktlich zu der bevorstehenden Tour mit Voivod auf dem kleinen, aber feinen Label Affront Vinyl von Chris Bass (Heaven Shall Burn) am 27.09.2017 erscheinen.

Bei uns könnt ihr die 7″ ab sofort im Stream begutachten:

Die METAL HAMMER September-Ausgabe 2017: Arch Enemy, Slipknot, Wacken Open Air, Paradise Lost, Chester Bennington u.v.a.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
‘Goodbye 2020’ - Kiss kündigen Silvester-Stream an

Kiss kündigten über das Wochenende eine Silvester-Show an. Live dabei sein wird aus Gründen nichts, außer man ist Gast im Atlantis Hotel Dubai. Aber Zugänge zum Stream kann man bereits jetzt erwerben. Die Show soll Pyrotechnik im Wert von einer Million Dollar verballern. Die Sicherheitsmaßnahmen für die Band und die über 400 Frau und Mann starke Crew belaufen sich auf zusätzliche 750.000 Dollar. Das amerikanische Rolling Stone-Magazine gab die Meldung bekannt: "Ausgehend davon, dass dies die einzige Möglichkeit ist, ihre Shows für ein Publikum zu Hause richtig zu präsentieren, plant die Gruppe eines der gigantischsten Livestream-Erlebnisse der Covid-Ära. Mit einer…
Weiterlesen
Zur Startseite