Toggle menu

Metal Hammer

Search

AC/DC: Angus Young fühlt sich verpflichtet, weiter zu machen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Auch Bassist Cliff Williams steigt nach dem Ende der ‘Rock Or Bust’-Tour aus. Nach dem Ausstieg von Malcolm Young im Jahr 2014, dem Ausfall von Brian Johnson 2015, stellt sich Angus Young die Frage, wie und ob es überhaupt mit AC/DC weitergehen kann.

Im Interview mit rollingstone.com, sinniert der 62-jährige Gitarrist darüber, ob er spätestens bei dem Ausstieg seines Bruders, wegen der Diagnose Demenz, AC/DC in den Ruhestand hätte schicken sollen.

Malcolm war immer jemand, für den Aufgeben nicht in Frage kam“, weiß Angus über seinen Bruder zu berichten. „In Zeiten der Krise schaute er mich manchmal an und sagte zu mir ‘Wir machen uns einfach an die Arbeit. Wir setzen uns hin und schreiben ein paar Songs.’ Er hatte immer diesen starken Willen und deshalb fühle ich mich verpflichtet, weiter zu machen.“

Cliff Williams: Nach dieser Tour ist Schluss mit AC/DC

Mit dem Johnson-Ersatz Axl Rose sei man zwar nach wie vor sehr zufrieden, aber wie es nach der ‘Rock Or Bust’-Tour und damit auch nach dem Ausstieg von Cliff Williams mit AC/DC weitergeht, weiß Angus Young derweil noch nicht.

Ich weiß es zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht“, ist sich der AC/DC-Gitarrist ungewiss. „Wir werden diese Tour aber auf jeden Fall zu Ende bringen. Wenn du dich für etwas entscheidest und sagst, ‘Ich werde das oder das machen’, dann ist es gut am Ende sagen zu können, ‘Ich habe alles erledigt, wozu ich mich bereit erklärt habe.’“

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC: BACK IN BLACK erhält 25-faches Platin in den USA

AC/DC sind ein weltweites Phänomen, das auch Rückschläge nicht aufzuhalten vermag. Weder der Hörverlust von Sänger Brian Johnson von vor vier Jahren, noch der Tod des Bandpfeilers und Rhythmusgitarristen Malcolm Young. Weiter, immer weiter rocken die australischen Hard Rock-Legenden. Und wie jüngst vermeldet wurde, scheinen sie auf ihrem neuen Album, den dem sie gerade arbeiten, Gitarrenspuren von Malcolm zu verwenden (metal-hammer.de berichtete). Nun haben AC/DC einen weiteren Meilenstein erreicht. BACK IN BLACK, ihr Comeback-Album nach dem Ableben von Bon Scott und die erste Platte mit Brian Johnson am Mikro, wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika für 25 Millionen verkaufte…
Weiterlesen
Zur Startseite