Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

AC/DC: Live-Album aus Buenos Aires erscheint in wenigen Wochen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Bevor in wenigen Tagen die neue AC/D-Live-DVD LIVE AT RIVER PLATE erscheint, gibt es schon jetzt den Band-Klassiker schlechthin als Vorgeschmack. So wird ‚T.N.T.‘ auf der DVD zu sehen sein:

Wie Brian Johnson, Sänger bei AC/DC , jetzt erklärte, wird „in rund sechs Wochen“ das nächste Live-Album seiner Band erscheinen. Man geht davon aus, dass es die Aufnahmen der drei ausverkauften Shows in Buenos Aires, Dezember 2009, beinhalten wird.

Am 02., 03. Und 06. Dezember 2009 haben AC/DC das River Plate Stadion in Buenos Aires berockt, jetzt soll die Nachwelt daran teilhaben. Denn in etwa sechs Wochen sollen die Live-Aufnahmen wahrscheinlich eben jener Shows erscheinen.

Zeitgleich soll auch eine optische Aufbereitung der aufwändig gefilmten Shows erscheinen. Ob nur auf DVD oder auch Blu-ray wurde noch nichts angekündigt. Danach ist erstmal Pause wie Brian Johnson zitiert wird:

„Danach gibt es noch keine Pläne. Wir wollen erstmal eine Pause machen, da wir zwei Jahre auf Tour waren. Wir haben vor fünf Millionen Menschen gespielt und haben uns jetzt wohl eine Pause verdient, denke ich. Wir sind ziemlich durch. Das mag hart arbeitenden Menschen gegenüber jetzt etwas arrogant klingen – aber glaub mir: es IST harte Arbeit.“

Als Tracklist für die Live-Aufnahmen wird momentan natürlich die Setlist aus Buenos Aires gehandelt. Sie war:

01. Rock N‘ Roll Train
02. Hell Ain’t A Bad Place To Be
03. Back in Black
04. Big Jack
05. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
06. Shot Down In Flames
07. Thunderstruck
08. Black Ice
09. The Jack
10. Hells Bells
11. Shoot To Thrill
12. War Machine
13. Dog Eat Dog
14. You Shook Me All Night Long
15. T.N.T.
16. Whole Lotta Rosie
17. Let There Be Rock

18. Highway To Hell
19. For Those About To Rock (We Salute You)

teilen
twittern
mailen
teilen
Primal Fear machen Pause wegen "ernsthafter Krankheit"

Die Power-Metaller Primal Fear sehen sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Der Grund dafür ist eine "ernsthafte Krankheit". Deswegen müssen die Musiker sämtliche für 2021 und 2022 anberaumten Liveshows absagen. Welches Band-Mitglied um seine Genesung gegen welche Krankheit kämpfen muss, hat die Gruppe jedoch nicht verraten. Allerdings stellt die Kapelle um Frontmann Ralf Scheepers klar, dass sie noch nicht abschätzen kann, wann überhaupt wieder Konzerte möglich sind. Zur Unzeit Das offizielle Statement der sechsköpfigen Formation liest sich wie folgt: "Liebe Fans und Freunde von Primal Fear. Wir bedauern zutiefst, euch darüber zu informieren, dass die Band wegen einer ernsthaften Krankheitsangelegenheit…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €