Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

AC/DC: Phil Rudds angeblicher Auftragskiller spricht

von
teilen
twittern
mailen
teilen


AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wurde in Neuseeland verhaftet, weil er angeblich zwei Menschen durch einen Auftragskiller ermorden lassen wollte. Der Mann, den Rudd dafür engagieren wollte, erzählte der Bay Of Plenty Times, dass die Polizei ihn gestern Morgen über Rudds Festnahme informiert hätte.

Der Zeuge ist befreundet mit dem AC/DC-Schlagzeuger, den er zufällig kennengelernt habe. Rudd habe ihn oft seine Autos fahren lassen und habe ihn zum Fischen und auf Helicopter-Trips mitgenommen.

Laut seinem Freund (der Name ist nicht bekannt) sei Phil Rudd in letzter Zeit reizbar geworden und hätte Dinge getan, die die langjährigen Beziehungen des AC/DC-Schlagzeugers geschädigt hätten. „Er hat die Leute enttäuscht, denen er etwas bedeutet“, wird der Zeuge zitiert.

„Die Freuden des Rockstar-Lebens… immer im Scheinwerferlicht zu stehen“, so der Freund des AC/DC-Drummers. „Er muss einem Leid tun – die ganzen Erwartungen, die alle an ihn haben. Er ist ein netter Kerl. Er hat ein großes Herz.“

Als er nach den Anschuldigungen gegen das AC/DC-Mitglied gefragt wurde, antwortete er: „Ich habe keine Ahnung wovon sie reden.“ Er bestreitet, etwas über die Vorfälle zu wissen, die sich zwischen dem 25. und 26. September abgespielt haben sollen.

Nach einer Hausdurchsuchung heute Morgen wurde Phil Rudd auf Kaution entlassen, muss aber am 27.11.2014 wieder vor Gericht erscheinen. Außer dem Auftragsmord wird dem AC/DC-Mitglied auch der Besitz von Kannabis und Amphetaminen vorgeworfen. Ihm drohen bis zu zehn Jahren Haft.

Das neue AC/DC-Album ROCK OR BUST erscheint am 27.11.2014. Es ist das erste Album ohne Mitbegründer Malcolm Young, der aus gesundheitlichen Gründen die Band verlassen musste und von Neffe Stevie Young ersetzt wird.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


teilen
twittern
mailen
teilen
Zum Todestag: Vor 40 Jahren starb Bon Scott

Zu Beginn nichts weiter als ein Haufen ungezogener Bengel, nicht mehr als ein paar Jugendliche, die gar nicht anders können, als Zuhörer*innen ihre Interpretation bekannter Rock-Songs aufzudrücken. Wer hätte schon ahnen können, dass sich diese Band bald nicht nur auf dem Highway To Hell befinden, sondern auch eine der wegweisenden Rockgruppen aller Zeiten werden sollte. In ihrer Mitte der vor 40 Jahren verstorbene Bon Scott, der den jungen Rüpeln erst einmal ordentlich auf die Sprünge half. Vielleicht wären AC/DC ohne ihn nicht zu der dreckigen Hard-Rock-Band geworden, die für viele so bedeutungsvoll ist, dass sie auf jeder ordentlichen Kutte mindestens…
Weiterlesen
Zur Startseite