Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

AC/DC: Statue für Bon Scott wird enthüllt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bevor Ronald Belford Scott mit seinen Eltern nach Australien auswanderte, verbrachte der spätere AC/DC-Sänger seine Kindheit in dem kleinen schottischen Städtchen Kirriemuir. 36 Jahre nach seinem Tod meißelt die Stadt den Sänger nun in Stein und will das Denkmal am kommenden Wochenende enthüllen. Ganz neu ist die Idee nicht: Schon 2008 enthüllte die australische Stadt Fremantle ein solches Bon Scott-Denkmal. Dorthin war Bons Familie ausgewandert.

Trotzdem ist Schottland seit jeher stolz darauf gewesen, dass die Rock-Helden ihre Wurzeln auf der Insel hatten, wie auch Mark Evans, ehemaliger Bassist der Band, berichtet. „Bei unserem ersten Konzert in Glasgow, das war 1976, hielten die Zuschauer ein ‚Willkommen Zuhause‘-Banner hoch. Sie haben auch eine Straße nach Bon Scott benannt. Dass er nun noch mit einer Statue geehrt wird, ist super.“

Verlorener Song von AC/DC-Frontmann Bon Scott entdeckt

teilen
twittern
mailen
teilen
Zum Todestag: Vor 40 Jahren starb Bon Scott

Zu Beginn nichts weiter als ein Haufen ungezogener Bengel, nicht mehr als ein paar Jugendliche, die gar nicht anders können, als Zuhörer*innen ihre Interpretation bekannter Rock-Songs aufzudrücken. Wer hätte schon ahnen können, dass sich diese Band bald nicht nur auf dem Highway To Hell befinden, sondern auch eine der wegweisenden Rockgruppen aller Zeiten werden sollte. In ihrer Mitte der vor 40 Jahren verstorbene Bon Scott, der den jungen Rüpeln erst einmal ordentlich auf die Sprünge half. Vielleicht wären AC/DC ohne ihn nicht zu der dreckigen Hard-Rock-Band geworden, die für viele so bedeutungsvoll ist, dass sie auf jeder ordentlichen Kutte mindestens…
Weiterlesen
Zur Startseite