Ace Frehley: Eines Tages zurück zu Kiss?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Zeiten, in denen sich Personen wie Axl Rose und Slash wieder zusammenraufen, in denen sich sogar AC/DC Unterstützung vom Guns N’ Roses-Frontmann holen, in diesen Zeiten scheint nichts mehr unwahrscheinlich. Wen würde es da noch groß wundern, wenn Ace Frehley zu Kiss zurückkehren würde?

Rückkehr des „Spaceman“?

Im Interview mit newrocktimes.com verriet Ace Frehley jetzt jedenfalls, dass er niemals ausschließen wolle, eine Reunion mit Kiss anzustreben. Aktuell hätte es allerdings noch keine Gespräche über eine mögliche Rückkehr des einstigen „Spaceman“ gegeben.

Ich bin derjenige der davon überzeugt ist ‘niemals nie zu sagen’“, meint Frehley. „Mir ist klar, dass die Jungs immer behaupten, ich sei nicht würdig, das Makeup zu tragen.“ Genau das hätten die verbleibenden Kiss-Mitglieder aber auch schon vor der Reunion im Jahr 1996 gesagt. „Wer weiß also, was die Zukunft bringen wird“, orakelt der Gitarrist.

Entwicklungen

Im Jahr 1982 verließ Gitarrist Ace Frehley Kiss zum ersten Mal, bevor er 1996 für weitere sechs Jahre zurückkehrte. Für den ersten Ausstieg entschied er sich auf Grund eines aufkommenden Drogenproblems.

Während Tommy Thayer letztes Jahr noch von der Möglichkeit eines neuen Kiss-Albums sprach, sagte die Band zuletzt alle geplanten Europa-Shows für 2016 ab (ein offizielles Statement für die Gründe steht nach wir vor aus), kündigte aber kurz darauf die ‘Freedom Of Rock’ Us-Tour für den gleichen Zeitraum an. Oder,  um es mit Ace Frehley zu sagen, „Wer weiß, was die Zukunft bringen wird?“

teilen
twittern
mailen
teilen
Cronos will keine Venom-Reunion in klassischer Besetzung

Es scheint, als würde die klassische Venom-Besetzung bestehend aus Jeff „Mantas“ Dunn, Anthony „Abaddon“ Bray und Conrad „Cronos“ Lant so schnell nicht wieder zusammenkommen. Auf die Frage von METAL HAMMER UK nach einer möglichen Wiedervereinigung des Trios, um den ein oder anderen BLACK METAL-Klassiker zurück aufs Parkett zu bringen, machte Cronos seine ablehnende Haltung ziemlich deutlich. Dabei bezeichnete er seine ehemaligen Band-Kollegen als „tattrige alte Säcke“ und erwähnte auch, dass er das Gefühl hätte, dass sie eine „unterdurchschnittliche Performance“ abliefern würden. Die aktuelle Venom-Besetzung würde hingegen sehr gut abschneiden. Vergangen und vergessen Die Aussichten auf ein Revival der originalen Venom…
Weiterlesen
Zur Startseite