Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Ahab: Video-Interview zum Konzept des Albums THE DIVINITY OF OCEANS

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Obwohl es auf THE DIVINITY OF OCEANS, dem zweiten Ahab-Album, nicht mehr um die Jagd auf den weißen Wal Moby Dick geht, bleiben sich die Doomer darin treu, den Wahnsinn der See zu thematisieren.

Worum genau das im Juli 2009 erscheinende neue Ahab-Album inhaltlich geht, erklärt Gitarist Christian Hector im Video-Interview:

(Tobias Gerber, Anja Müller-Lochner)

Wer jetzt neugierig auf die neuen Ahab-Songs geworden ist, muss sich auch nicht mehr lange gedulden, denn in den nächsten Tagen wird es nicht nur einen Bericht unserer ersten Höreindrücke geben, sondern auch Song-Ausschnitte als Ausblick auf THE DIVINITY OF OCEANS.

Weitere Ahab-Artikel:
+ METAL HAMMER präsentiert: Dornenreich + Ahab live
+ Ahab setzen Kurs auf neues Album
+ Interview mit Ahab Sänger Daniel Droste zum Thema Funeral Doom

teilen
twittern
mailen
teilen
Tunnelblick: Anti-Flag

Was war das Verrückteste, das ihr jemals gemacht hast? Justin Sane alias Justin Geever (Gesang, Leadgitarre): Einfach die Entscheidung zu treffen, wir könnten eine Band starten, Songs schreiben und Leute würde das ernsthaft gut finden. Auf eine gewisse Art und Weise ist es ausgefallen zu glauben, jemanden könnte das interessieren. Dann findet sich aber doch jemand und das ist unglaublich; wie Musik einfach diese Fähigkeit hat, Menschen zusammen zu bringen und zu verbinden; Menschen mit den gleichen Wertvorstellungen, die an dasselbe Glauben und dasselbe auf der Welt bewirken wollen. Chris #2 alias Chris Barker (Gesang, E-Bass): Vielleicht war das Verrückteste ein…
Weiterlesen
Zur Startseite