Alice Cooper äußert sich kritisch über Transgender

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Stereogum wurde Alice Cooper nach seiner Meinung bezüglich des Themas der Geschlechtsidentität befragt. In der Vergangenheit kommentierte bereits Paul Stanley eine geschlechtsbejahende Betreuung als „traurige und gefährliche Modeerscheinung“. Dee Snider zeigte sich als Verfechter einer ähnlichen Position. Nun bezog auch Alice Cooper Stellung – und stimmte seinen Vorrednern in vielen Punkten zu.

Kritische Haltung

„Ich verstehe, dass es Fälle von Transgender gibt. Aber ich fürchte, dass es zum Teil eine Modeerscheinung ist. Und ich fürchte, dass viele Leute behaupten, dies zu sein, nur weil sie das sein wollen. Das ist meine Meinung“, so der Schock-Rocker. „Es ist falsch, ein sechsjähriges Kind, das davon noch nichts versteht, damit zu konfrontieren. Es will nur spielen. Und man verwirrt es, indem man ihm sagt: ‚Ja, du bist ein Junge, aber du könntest auch ein Mädchen sein, wenn du das möchtest.‘ Das ist sogar für einen Teenager verwirrend. Du versuchst noch immer, deine Identität zu ergründen, und dann sagt dir jemand: „Ja, aber du kannst alles sein, was du willst. Sogar eine Katze, wenn du das möchtest.‘ […] Und ich sage: ‚Komm schon! Wo sind wir? In einem Roman von Kurt Vonnegut?‘ Es ist so absurd, dass es inzwischen den Gipfel der Absurdität erreicht hat.“

🛒  ROAD auf Amazon.de bestellen!

„Es erreicht jetzt einen Punkt, an dem es lächerlich wird. Jedes Mal, wenn irgendjemand versucht, zu dieser Sache Stellung zu beziehen, hat er daraus eine riesige Komödie gemacht. Ich kenne niemanden, der diesen woken Ansichten teilt. Nicht eine einzige Person. Jeder, mit dem ich spreche, sagt: ‚Ist das nicht dumm?‘ Und ich sage dann: ‚Ich respektiere die Menschen wie sie sind, aber ich werde einem siebenjährigen Jungen nicht sagen: ‚Zieh dir ein Kleid an, weil du vielleicht ein Mädchen bist.‘, damit er antwortet: ‚Nein, bin ich nicht. Ich bin ein Junge.’“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dark Angel: So steht es um ein neues Album der Band

Bereits seit Längerem wird spekuliert, ob Dark Angel im Lauf des Jahres ein neues Studioalbum veröffentlichen werden. In einem Interview mit Rocking With The Jam Man sprach Schlagzeuger Gene Hoglan nun über besagte Gerüchte – und erklärt, inwiefern der vergangenes Jahr verstorbene Gitarrist Jim Durkin an künftigem Material beteiligt sein wird. Gene Hoglan über ein neues Dark Angel-Album „Ich bin leider nicht befugt zu sagen, was bei Dark Angel tatsächlich passiert. Aber ich weiß, dass wir [...] sehr bald [...] ein paar wirklich lustige Neuigkeiten verkünden können [...]. Das wird toll. Ich habe in den letzten Jahren fleißig an einigen…
Weiterlesen
Zur Startseite