Toggle menu

Metal Hammer

Search

Alien Weaponry: Gemeinsamer Haka-Tanz beim Copenhell Festival

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die neuseeländische Band Alien Weaponry spielten kürzlich beim Copenhell-Festival in Dänemark gespielt und ein wenig von ihrer Māori-Kultur unter die Leute gebracht. Bevor die Band, die den Hauptteil ihrer Texte in der Sprache der neuseeländischen Ureinwohner schreibt und diese mit Thrash Metalverbindet, startete, erlernte das Publikum den zeremoniellen Haka-Tanz.

Beigebracht wurde der Haka den Besuchern von einem Trainer, der den Tanz bereits seit vielen Jahren in Dänemark lehrt. Alien Weaponry konnten dann anschließend mit dem gelernten Tanz in Empfang genommen werden.

Kraftvoller Tanz der Māori

Beim Haka handelt es sich um einen rituellen Tanz, der von den Māori in Gruppen zur Begrüßung und Unterhaltung von Gästen aufgeführt wird, vor allem ist er jedoch bekannt als Kampf-Tanz, der zur Einschüchterung von Gegnern vor kriegerischen Auseinandersetzungen diente. Der Haka beinhaltet kräftige Bewegungen wie das rhythmische Stampfen der Füße, das mit Kampf-Schreien verbunden wird. (Wikipedia)

Seht hier das Video des Haka-Tanzes beim Copenhell Festival, bei dem ca. 6000 Besucher mitmachten:

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER: Die Genre-Seiten

Liebe Headbanger, wie versprochen arbeiten wir auch nach dem Relaunch kräftig weiter an der Entwicklung von metal-hammer.de. Der erste weitere Schritt: Ab sofort führen wir Genre-Übersichten ein, in denen ihr einen kurzen historischen Abriss der jeweiligen Sparte sowie wichtige Bands und Archiv-Perlen der wichtigsten Alben findet. Und keine Sorge: sollte euer Lieblings-Genre noch nicht dabei sein, wird es sicher nachgeliefert, denn auch die Genre-Rubrik soll nach und nach erweitert werden. Zunächst hoffen wir aber, dass euch die neue Rubrik gefällt, ihr beim Stöbern auf alte Bekannte trefft und neue alte Lieblingsalben entdeckt. In diesem Sinne: Maximum Metal! Eure METAL HAMMER-Redaktion!
Weiterlesen
Zur Startseite