Toggle menu

Metal Hammer

Search
Startseite

Als Joey Jordison (Slipknot) verkleideter Schuljunge tötete Schüler im Auftrag Satans

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Anscheinend war der jugendliche Täter unter Drogeneinfluss, als er heute Morgen vermummt, als Joey Jordison verkleidet und mit einem Schwert bewaffnet die Schule im afrikanischen Krugersdorp betrat.

Er soll auf einen Schüler eingestochen haben, der an den Wunden verstarb und daraufhin zwei Gärtner der Schule attackiert haben. Sie seien in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Als Erklärung habe der Täter gemeint, Satan habe ihm befohlen, die Morde zu begehen.

Er sei, wenig überraschend, als stiller Schüler beschrieben worden, den die meisten eher als Nerd ansähen, heißt es weiter.

Weitere Details zur Tat sind noch offen.

METAL HAMMER wünscht allen Hinterbliebenen an dieser Stelle herzliches Beileid.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot wollen schon Ende Juli mit neuem Album fertig sein

Slipknot werkeln gerade fieberhaft am Nachfolger zu ihrem Erfolgsalbum WE ARE NOT YOUR KIND von 2019. Und die Arbeiten gehen offenbar so gut voran, dass die Band bereits nächsten Monat damit fertig sein könnte. Dies stellte zumindest Perkussionist Clown im Interview mit dem Radiosender 93X in Aussicht (Video siehe unten). So werde die Platte "hoffentlich" noch 2021 erscheinen. "Wir haben immer noch viel Zeit, um es fertigzustellen. Wir hoffen, dass wir Ende Juli damit fertig sind." Unerforschtes Terrain Des Weiteren sagte der Slipknot-Querkopf: "Ich glaube, das dieses Album Gottmusik ist, Mann. Für mich ist es das Zentrum des Biests. Dies…
Weiterlesen
Zur Startseite