Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

America’s Got Talent: Jugendchor covert Panic! At The Disco

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Casting- und Talentshows gibt es seit etlichen Jahren zu Hauf im Fernsehen. America’s Got Talent ist eine der bekanntesten zum Amüsement gedachten Ausstrahlungen, die jedes Jahr aufs Neue mehr oder auch mal weniger talentierten Leute anzieht. Derzeit läuft die 14. Staffel, die bereits kurz vorm Finale steht.

Im Halbfinale präsentierte eine Chor aus Detroit einen Song von Panic! At The Disco der Jury, die in diesem Jahr aus Simon Cowell, Julianne Hough, Gabrielle Union und Howie Mandel besteht und konnte mit der Eigeninterpretation und einer dazugehörigen Choreografie zu ‘High Hopes’ überzeugen.

Den Song veröffentlichte die Rock-Band 2018 als zweite Single des sechsten Studioalbums PRAY FOR THE WICKED und ist einer ihrer erfolgreichsten Nummern. ‘High Hopes’ erreichte damals Platz vier der US Billboard Hot 100.

Seht hier die Performance zu Panic! At The Discos ‘High Hopes’:

Der Chor schaffte es in die nächste Runde und wird somit am 17. September beim Finale mit antreten. Ab und an verirren ich auch mal etwas härtere Nummern in die Talentshow, so zum Beispiel auch 2016 mit dem 82-jährigen John Hetlinger, der eine etwas ohrenbetäubende aber trotzdem irgendwie großartige Version zu Drowning Pools ‘Bodies’ zum Besten gab.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Videospiel-Dokus lassen Gamer-Herzen höher schlagen

Wer gerne Games zockt, interessiert sich bestimmt auch über die Entstehungsgeschichte und Hintergründe einzelner Spiele. Und auf YouTube gibt es eine ganze Fülle an spannenden Videospiel-Dokus, die interessante Einblicke und oftmals auch unterhaltsame Anekdoten präsentieren. Hier sind unsere Favoriten: DOOM RESURRECTED Diese dreiteilige Doku erzählt von der schwierigen Entwicklungsgeschichte, die „DOOM“ aus dem Jahr 2016 hinter sich gemacht hat. Ursprünglich sollte das Soft-Reboot nämlich ein vierter Teil der „DOOM“-Reihe werden, doch das Team von id Software stieß auf viele und letztendlich unüberwindbare Hürden und man entferne sich immer weiter weg von dem, was eigentlich ein gutes „DOOM“-Spiel ausmacht. Und so…
Weiterlesen
Zur Startseite