Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Amon Amarth suchen Fans für Videodreh

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Amon Amarth haben bekanntlich gerade die Aufnahmen für ihr jüngstes Studiowerk abgeschlossen. Nun heißt es für die Schweden: Promo-Maschine anwerfen! Und bei Johan Hegg und Co. gehört dazu sicher auch das ein oder andere Musikvideo. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Und die Band will bereits dieses Wochenende Nägeln mit Wikingerköpfen machen, weswegen sie einen Aufruf an ihre Fans gestartet hat.

Leider Gottes scheinen Amon Amarth immer noch am Ort der Albumaufnahmen zu weilen, sprich: in Los Angeles. Denn das Quintett spricht konkret seine Fans in dieser Gegend an. Via den sozialen Netzwerken schreiben sie:

„Jetzt habt ihr die Chance unsterblich zu werden – in einem Musikvideo von Amon Amarth! Antwortet an amonamarthlavideo@gmail.com und schickt euren vollen Namen, euer Alter, eure Telefonnummer mit, sowie das Datum, an dem ihr verfügbar seid.“

Die Chose soll wie gesagt am kommenden Wochenende steigen, sprich am Samstag, 23. Februar und am Sonntag, Februar. Interessierte Fans – vielleicht befindet sich ja zufällig jemand urlaubenderweise in L.A. – sollten sich also sputen. Wer dabei sein möchte, muss sich wie folgt vorbereiten:

„23. Februar: Wir brauchen 10 Fans. Kleidung: normale Heavy Metal-Konzert-Tracht. Tragt gerne ein Amon Amarth-Shirt, aber das ist nicht zwingend erforderlich. Vermeidet große Logos. Keine hellen Farben. Bringt eine zweites Shirt-Option mit nur für den Fall.

Es wird schmutzig

24. Februar: Wir brauchen 50 Fans. Seid darauf vorbereitet, mit Blut verschmiert zu werden! Bringt ein Handtuch mit. Kleidung: genauso wie oben. Und ihr müsst willens sein, euch mit Kunstblut bespritzen zu lassen.“

the pursuit of vikings jetzt bei amazon ordern!

Also haltet euch ran, die Kamera soll ja schon in drei Tagen laufen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was sich Amon Amarth für ihr erstes Video zu ihrem inzwischen elften Studiowerk ausgedacht haben. Wenn Kunstblut verwendet wird, liegt der Schluss zumindest nahe, dass es eine Handlung geben wird, im Rahmen derer es irgendeiner Figur an den Kragen geht. Aber am besten wir warten es einfach ab… Zuletzt wünschen wir allen Interessenten noch viel Erfolg bei der Bewerbung!

teilen
twittern
mailen
teilen
Johan Hegg: Streaming-Dienste bezahlen Bands zu schlecht

In einem aktuellen Interview mit dem australischen Wall Of Sound äußerte sich Amon Amarth-Sänger Johan Hegg nicht nur über das aktuelle Album BERSERKER, sondern auch über das nach wie vor allgegenwärtige Thema Streaming. Hegg sieht diesbezüglich eine Problematik auf mehreren Seiten. "Rein technisch gesehen könnte das Streaming eine gute Sache sein. Aber eines der Probleme heutzutage ist, dass Firmen wie Spotify oder Apple Music, welche die Musik den Fans zugänglich machen, den Musikern und Bands leider nicht einmal ansatzweise genug bezahlen. Es ist eben so. Und für uns als Bands gibt es auch leider keine wirkliche Alternative. Denn wenn wir…
Weiterlesen
Zur Startseite