Toggle menu

Metal Hammer

Search

Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Amorphis: Goldauszeichnung in Finnland

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Von wegen 13 ist eine Unglückszahl. Amorphis erhielten für ihre 13. Studioplatte QUEEN OF TIME nun eine Goldauszeichnung in ihrem Heimatland Finnland. Über 10.000 Einheiten wurden von dem Album dort verkauft. Nach der Veröffentlichung am 18. Mai 2018 konnte das Werk bereits einige Chart-Erfolge erziehlen. In den Deutschen Album Charts landete es beispielsweise auf Platz vier.

Amorphis-Gitarrist und Gründungsmitglied Esa Holopainen äußerte sich in ein paar Worte über die erhaltene goldene Schallplatte:
„Gerade heute, wo die meisten Leute Songs zufällig auf Streamingplattformen hören, ist es schwer, viele Alben zu verkaufen. Daher ist es eine große Ehre, den Goldstatus mit etwas zu erreichen, in das wir so viel Energie und Zeit investiert haben.

Ein großer Dank geht an unseren Produzenten Jens Bogren, unseren Songwriter Pekka Kainulainen, unseren Visual Artist Jean ‚Valnoir‘ Simoulin, unser Management Grey Beard und unser Label Nuclear Blast sowie jede einzelne Seele, die an QUEEN OF TIME gearbeitet hat. Nichtsdestotrotz, der größte Dank geht an unsere treuen Fans. QUEEN OF TIME ist nicht nur das Album, welches 2018 in Finnland am besten physisch verkauft hat, sondern wurde auch extrem oft gestreamt, wir verneigen uns vor euch!“

Ein Dank in Form von Live-Shows gibt es von Amorphis dann im Winter 2020, wenn die Band zusammen mit ihren Labelkollegen Dimmu Borgir und den Blackened Ambient Heroen Wolves In The Throne Room durch Europa tourt.

Nuclear Blast
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Heavy Metal aus Russland: Diese vier Bands müsst ihr kennen

Auf der Bühne zerstörte Marilyn Manson eine Bibel. Also musste er – als personifizierte Propaganda für Betäubungsmittel aller Art, sexuelle Perversionen und eine offen antichristliche Denke – draußen bleiben. Damit ist der Schock-Rocker keineswegs alleine: Cannibal Corpse wurden 2014 ebenfalls von heute auf morgen vor die Tür gesetzt. Offizielle Gründe für die Absage der sechs von acht ursprünglich geplanten Gigs: Technische Probleme. Gleichzeitig war den enttäuschten Fans der eigentliche Hintergrund klar: Orthodoxe Christen – mit Dmitry Enteo im Vordergrund – protestierten seit einiger Zeit gegen Cannibal Corpse und beschuldigten sie, Gewalt und Satanismus zu propagieren. Ein absolutes Unding auf den…
Weiterlesen
Zur Startseite