Cliff Burton-Museum in Schweden eröffnet

In der Nähe des Unfallorts, an dem der ehemalige Metallica-Bassist Cliff Burton im Jahr 1986 ums Leben gekommen war, eröffnete am 14. Mai 2022 in Ljungby, Schweden, ein Museum zu Ehren des Musikers. Der damals 24-Jährige verstarb in besagtem Jahr bei einem Tourbus-Unfall, der sich auf der Durchreise während einer Metallica-Tournee zugetragen hatte. Nun soll dem begnadeten Bassisten im Rahmen der Institution Tribut gezollt werden. Das Museum stellt Fotos, Eintrittskarten, Alben, Poster und Interviews aus, die die Historie Burtons festhalten sollen. Außerdem zeigt das Museum einen Film mit Erinnerungen von Ersthelfern am Unfallort sowie eine Bühne, auf der Metallicas letzter…
Weiterlesen
Zur Startseite