Mötley Crüe: Nikki Sixx offen für Avatare

Dio und ABBA haben es vorgemacht; Kiss sind gerade dabei, es nachzumachen -- und für Mötley Crüe stellen Hologramme oder Avatare ebenfalls eine Option dar. Dies gab Bassist Nikki Sixx im Interview beim schwedischen Radiosender Rockklassiker zu Protokoll. Eine Einschränkung machte der Musiker dabei allerdings: Die Zeit dafür müsse erst einmal reif sein. Der Zahn der Zeit Konkret fragte Moderator Janne Innanfors nach Sixx' Einschätzung zu der Ankündigung aus den Mündern von Paul Stanley und Gene Simmons, wonach Kiss mittels der digitalen Avatare "auf ewig weiterleben" würden. "Ich liebe Technologie", beginnt der Mötley Crüe-Metaller seine Ausführungen, "solange es von einem…
Weiterlesen
Zur Startseite