Toggle menu

Metal Hammer

Search

As I Lay Dying-Sänger setzte Killer auf seine Ehefrau an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Laut fox5sandiego.com wurde Tim Lambesis, Sänger der Ami-Metalcore-Band As I Lay Dying, gestern (07.05.2013) gegen 14Uhr Ortszeit festgenommen. Ihm wird nach Angaben der Polizei von San Diego vorgeworfen, einen verdeckten Ermittler angeheuert zu haben, seine Noch-Ehefrau umbringen zu lassen.

Der verdeckte Ermittler soll sich Lambesis gegenüber als professioneller Auftragsmörder ausgegeben haben.

Die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen wurden angeblich schon vergangenen Donnerstag eingeleitet, nachdem die örtlichen Behörden Informationen über Lambesis Vorhaben erhalten hatten.

Polizeisprecherin Jan Caldwell äußerte sich folgendermaßen:

“Die Information, dass Lambesis eine andere Person anheuern wollte, seine Noch-Ehefrau zu töten, erreichte uns letzte Woche – letzten Donnerstag um genau zu sein. Unsere Einheiten leiteten die Ermittlungen diesbezüglich sofort ein. Am Wochenende arbeiteten wir rund um die Uhr und griffen diesen Nachmittag zu, als Lambesis einen verdeckten Ermittler kontaktierte, um seine Frau zu töten. […] Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Ich glaube wir haben damit eine große Tragödie verhindern können.”

Die Beweggründe für Lambesis Vorhaben sind bislang noch nicht bekannt. Seine Noch-Ehefrau Meggan reichte im September 2012 die Scheidung ein. Das Paar soll drei gemeinsame Kinder haben.

Ein Report-Video zur aktuellen Lage könnt ihr euch hier ansehen:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Ist Crowdfunding wirklich Bettelei?

Liebe Rocker, BETTLER! FANVERARSCHUNG! ABZOCKE! "Erstmal den Vorschuss ausgeben und dann rumjammern!", "Baut ihr mir auch ein Haus?". Die Aufregung um die - zugebenermaßen mit 750.000€ insgesamt sportlich angesetzte - Kampagne von Wintersun-Mastermind Jari Mäenpää ist groß. So groß, dass es im Netz von kollektiven Hirnaussetzern nur so wimmelt. Doch abgesehen von Unprofessionalitäten jeglicher Coleur ist ein Vorwurf besonders laut: Warum bettelt der gestandene Musiker seine Fans an, wenn es doch "nur" um ein neues Album geht? Dabei gilt zunächst die Frage: Ist das denn wirklich Bettelei? Oder anders gefragt: Bekommen die Fans wirklich nichts, außer einem wohligwarmen Charity-Gefühl und…
Weiterlesen
Zur Startseite