Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Asking Alexandria und Sänger Danny Worsnop trennen sich

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Asking Alexandria-Frontmann Danny Worsnop hat in einem Statement seinen Ausstieg aus der 2008 aus Amongst Us hervorgegangen Metalcore-Band verkündet. Die Trennung ist offenbar im gegenseitigen Einverständnis erfolgt.

„In den letzten acht Jahren haben wir Großartiges erreicht und wirklich Einzigartiges erschaffen. Ich werde Asking Alexandria immer unterstützen und lieben“, so Worsnop, der sich auf seine zweite, 2011 gegründete Band konzentrieren möchte.

„Ich bin gespannt, was das nächste Kapitel meines Lebens zusammen mit meiner Band We Are Harlot für mich bereit hält. Wir sehen uns live“, blickt Worsnop auf seine Zukunft an der Seite von Ex-Sebastian Bach-Gitarrist Jeff George, Silvertide-Bassist Brian Weaver und Drummer Bruno Agra.

Ben Bruce, Asking Alexandria-Gitarrist und letztes verbliebenes Gründungsmitglied, hat ebenfalls ein Statement veröffentlicht und bedankt sich bei allen Fans und verspricht weiter zu machen: „Bleibt dran, um herauszufinden, wer der neue AA-Sänger wird. Wir sehen uns bald.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Show No Mercy: Alle Slayer-Alben in einer Rangliste

Platz 12: WORLD PAINTED BLOOD Obwohl das Album 2009 eine Rückkehr zu den Wurzeln bedeutete und auch den Soundcheck-Sieg abräumen konnte, blieb der Redaktion offenbar nicht genug von dieser Platte im Gedächtnis. Platz 12 – angesichts der starken Slayer-Diskografie aber auch kein Drama. Platz 11: DIABOLUS IN MUSICA Der Nachfolger des umstrittenen UNDISPUTED ATTITUDE hat nach wie vor Nu Metal-Anleihen und ist das vielleicht experimentellste Slayer-Album, auch was die Cover-Gestaltung angeht. Dafür steht die Band nun mal aber eben nicht – findet auch die METAL HAMMER-Redaktion. Platz 10: CHRIST ILLUSION 2006 wagten Slayer einen ersten Rückgriff auf ihr Werk der…
Weiterlesen
Zur Startseite