Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Aussschnitte aus dem Anette Olzon-Solodebüt SHINE

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das erste Soloalbum von Anette Olzon wird den Namen SHINE tragen und mit 10 Songs aufwarten. In Deutschland wird Olzons neues Album am 28.03.2014 erscheinen.

Nach eigener Aussage ist die Sängerin sehr aufgeregt, da sie bereits lange Zeit an diesem Album gearbeitet hat und es sich bei SHINE um ein sehr persönliches Album handelt.

Die Message des Albums soll sein, dass das Leben sehr dunkel, traurig und hart sein kann, man jedoch immer die Möglichkeit hat, irgendwo einen Funken Hoffnung zu sehen.

Auf Amazon könnt ihr jetzt schon in jeden Song auf SHINE reinhören und euch ein Bild von Anette Olzons Soloprojekt machen.

Hier könnt ihr euch das Video zum vierten Song auf SHINE, ‘Lies’, ansehen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Zum Song ‘Falling’ gibt es bereits ein Lyric-Video.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Tracklist SHINE:

01. Like A Show
02. Shine
03. Floating
04. Lies
05. Invincible
06. Hear Me
07. Falling
08. Moving Away
09. One Million Faces
10. Watching Me From Afar

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: Zeit für den Blues

Das komplette Interview mit Slash findet ihr in der METAL HAMMER-Juniausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! METAL HAMMER: Slash, wie lange spukte die Idee, ein Blues-Cover-Album zu machen, schon in deinem Kopf herum, und wie hast du sie nun verwirklicht? Slash: Mitte/Ende der Neunziger hatte ich mit ein paar Musikern, die jetzt zum Teil auch auf der Platte vertreten sind, eine Blues-Coverband (gemeint ist Slash’s Blues Ball mit Sänger, Mundharmonika- und Keyboard-Spieler Teddy „Big Bag Zig Zag“ Andreadis und Bassist Johnny Griparic als Wiederholungstätern – Anm.d.A.).…
Weiterlesen
Zur Startseite