Avenged Sevenfold: Vom Poser zu den neuen Slipknot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> alles zum neuen Avenged Sevenfold-Album HAIL TO THE KING lest ihr in der September-Ausgabe des METAL HAMMER

Mit dem neuen Album HAIL TO THE KING und einer ersten richtigen Deutschlandtournee wollen Avenged Sevenfold endlich auch in Deutschland endgültig durchstarten. METAL HAMMER traf die frisch gebackenen Soundcheck-Sieger M. SHADOWS und ZACKY VENGEANCE.

Das Vorgänger-Album NIGHTMARE stand im Schatten eures verstorbenen Drummers The Rev. Würde er das neue Album HAIL TO THE KING mögen?

M.: Er würde es lieben. Wenn man jemanden seit seiner Kindheit kennt, dann weiß man, was ihm gefällt. Ab einem bestimmten Punkt wirst du selbst zu dieser Person. Vermissen wir ihn? Fuck, yeah!

>>> Review zum Album des Monats im September HAIL TO THE KING von Avenged Sevenfold

Viele deutsche Metal-Fans haben ein negatives Image von euch im Kopf und halten euch für Poser. Liegt das vielleicht an den Fotos von früher?

M.: Das kann natürlich sein. Bei den wenigen Shows, die wir bei euch absolviert hatten, wurden für die Promotion fast immer alte Fotos benutzt, die teilweise von 2002 stammen. Damals hatten wir viel zu viel Make-up drauf. Furchtbar.

Zacky: Irgendwann verschwindet das aber. Schau dir Pantera und ihre Fotos für POWER METAL an. (lacht) Ob sie mit den Fotos Jahre später Karriere gemacht hätten? Wir sind erwachsene Männer und lachen über unsere alten Bilder. Ich würde mich heute definitiv nicht mehr so anziehen. (lacht) Hoffentlich zeigt ihr die neuen Fotos.

Weiterlesen könnt ihr in unserer September-Ausgabe.
Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 09/13“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Randy Engelhard: "Mit einem Tattoo kannst du Seelen retten."

Die Wildcat Tattoo Cruise ist zum ersten Mal in See gestochen. Star-Tätowierer Randy Engelhard sieht die Premiere als großen Erfolg an. Im Video-Interview mit METAL HAMMER spricht er mit uns über die gesammelten Impressionen auf hoher See. Von Rentnerinnen, die in bunter Garderobe mit Sektglas im Moshpit mitschunkeln über den Abbau von Vorurteilen und Steigerung der Akzeptanz der gesamten Szene zählt der 46-Jährige einige seiner Highlights auf. Außerdem spricht der Weltenbummler über seine jahrelangen Erfahrungen im Zusammenhang mit Tattoos. Die therapeutische Wirkung die diese entfachen können, welche Motive er ablehnt oder wie er seiner eigenen Mutter Farbe unter die Haut…
Weiterlesen
Zur Startseite