AWS-Sänger Örs Siklósi an Leukämie gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Örs Siklósi wurde nur 29 Jahre alt. Der Musiker und Sänger der ungarischen Band AWS verstarb am 5. Februar an Leukämie. Die Nachricht über seinen Tod wurde von seinen Bandkollegen in einem Social Media-Beitrag geteilt. Darin schrieben sie unter anderem:

„Seine Kreativität, die Tiefe seiner Texte und seine Ausstrahlung auf der Bühne werden sehr fehlen. Er wird nicht nur in unserem Leben, sondern auch in der Musikszene ein riesiges Loch hinterlassen. Örs war das Feuer selbst, ein warmherziger Gefährte und Freund, eine inspirierende Person, der man vertrauen und auf die man sich immer verlassen konnte. Er war ein wahres Wunder.“

Zusammen mit AWS veröffentlichte Örs Siklósi vier Alben, ein fünftes sollte ursprünglich noch dieses Jahr angegangen werden. Außerdem wollte Örs im kommenden Frühjahr sein erstes  Soloalbum herausbringen.

Internationale Aufmerksamkeit wurde AWS zuteil, als sie 2018 beim Eurovision Song Contest im Finale mit ihrem Song ‘Viszlát Nyár’ für Ungarn antraten. Im gleichen Jahr spielte die Gruppe eine energiegeladene Show beim Wacken Open Air.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wir erklären Space Metal: Mit diesen Bands hebt ihr ab ins Universum

Der Kosmos, das weite Nichts, beschäftigt die Menschheit seit eh und je. Seine Unendlichkeit bietet Raum für menschlichen Traum, auch Angst. Zwischen den Sternen lesen wir die Geschichte unseres Planeten, gleichzeitig die Zukunft. Im Weltall passieren Dinge, die wir uns mit unserer erdgeprägten Perspektive nur schwer erklären können. Dementsprechend überrascht die menschliche Faszination für das Universum nicht. Es ist klar: Der Mensch schaut sein Leben lang hinauf ins All. Unsere Faszination spiegelt sich in zahlreichen Forschungsansätzen, Dokumentationen, in der Suche nach außerirdischem Leben wider. Aber auch im Kino: Der älteste Science-Fiction-Film interpretiert Jules Vernes „Die Reise zum Mond“ und stammt…
Weiterlesen
Zur Startseite