Toggle menu

Metal Hammer

Search

Axl Rose schlägt am Flughafen auf Fotografen ein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zuerst waren die Infos spärlich. Es hieß nur, dass Axl Rose mit einer Frau am Flughafen von Los Angeles angekommen sei, anscheinend ein Paparazzo ihm auflauerte und es anschließend zu einem Handgemenge kam, bei dem auch Blut floss.

Der Fotograf erklärt jetzt, dass Axl Rose auf ihn eingeschlagen habe. Aus dem Lager von Guns N’ Roses hingegen heißt es:

Sadly we are living the age of Trash Media Zombies where celebrities can’t even go to the airport without being harassed by stalkerazzi photographers. Do we really need photos of a celebrity going through the motions at LAX?

Apparently someone thinks so and their victim this time was Axl Rose and he apparently wasn’t too happy about it. The Guns N‘ Roses frontman got into a bit of fight at the airport on his way to the Far East to kick off the GNR tour this coming weekend.“

Wie blutig das Aufeinandertreffen wirklich war, ist momentan noch unbekannt.
 

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Wie Zakk Wylde nicht bei Guns N’ Roses anheuerte

Zakk Wylde ist derzeit wieder an der Seite von Ozzy Osbourne und wird auf dessen Abschiedstournee in die Saiten greifen. Was viele jedoch nicht wissen: Der bärtige Gitarrengott stand Mitte der Neunziger Jahre kurz davor, bei Guns N’ Roses einzusteigen. So jammte Wylde einige Male mit den Gunner, während er für Ozyy 1995 das Album OZZMOSIS einspielte. Letztlich wurde nichts aus "Zakk N’ Roses", und auch bei Ozzy kam er nicht mehr zum Zug. In einem aktuellen Interview (Video siehe unten) erläutert er das Geschehen. "Ich kannte die Jungs schon Jahre, seitdem ich zum ersten Mal nach Kalifornien kam und…
Weiterlesen
Zur Startseite