Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Ayreon: Anti-Youtube-Musik

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> die vollständige Story lest ihr in der November-Ausgabe des METAL HAMMER

Erneut hat Arjen Lucassen auf dem neuen Ayreon-Album THE THEORY OF EVERYTHING eine illustre Schar Musiker und Sänger in sein Studio gelockt. Unter anderem Marco Hietala von Nightwish, Cristina Scabbia von Lacuna Coil und sogar JB von Grand Magus. Besonders stolz ist Arjen Lucassen darauf, dass sich die Gastmusiker überhaupt seinem Prog-Universum geöffnet haben, immerhin gibt es weder Refrains noch sich wiederholende Strophen.

„Richtig, so etwas gibt es nicht. Ich habe darauf auch gerade keine Lust. Natürlich hat das zur Folge, dass man die Platte nicht einfach nebenbei hören kann.“ Und schon haben wir wieder den Punkt erreicht, an dem Ayreon jenseits aller musikalischen Realitäten katapultiert werden – schielt doch nicht nur die Pop-Welt fast ausschließlich in Richtung Drei-Minuten-Songs.

„Ich höre keinen modernen Pop, sondern stoße höchstens mal beim Durchzappen auf MTV darauf. Für mich ist das keine Musik. Ich mache genau das Gegenteil: Songs, die über zwanzig Minuten lang sind und den Hörer durch verschiedene Musikstile führen. Und ich sage den Leuten auch nicht ständig ‘Move your body!‘ Ich erzähle zusammen mit der Musik eine Geschichte, mit einem Anfang und einem Ende.“ Wie könnte man diesen Ansatz bezeichnen? Anti-YouTube-Musik? „Haha, genau, das ist es. Niemand wird sich die Mühe machen, diese langen Songs auf YouTube hochzuladen.“

Weiterlesen könnt ihr in der November-Ausgabe des METAL HAMMER.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 11/13“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Powerwolf veröffentlichen ‘Beast Of Gévaudan’

2021 erklingt erneut der Ruf der Wölfe: Mit der Ankündigung ihres neuen Studioalbums CALL OF THE WILD haben Powerwolf, die Hohepriester des Heavy Metal, sowohl national als auch international die Szene in Aufregung versetzt und wollen nun ihre einmalige Erfolgsgeschichte fortsetzen. In Kooperation mit dem Produzentendoppel Jens Bogren und Joost van den Broek aufgenommen, wird das Album CALL OF THE WILD am 16. Juli 2021 veröffentlicht. Das bereits achte Studioalbum serviert mit seinen elf Tracks altgedienten wie frisch rekrutierten Powerwolf-Jüngern die geliebten klassischen Trademarks. Die erste Single des kommenden Longplayers trägt den Titel ‘Beast Of Gévaudan’. Sie entführt den Zuhörer…
Weiterlesen
Zur Startseite