Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Bad Company: Ex-Sänger Brian Howe verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige Bad Company-Sänger Brian Howe ist im Alter von 66 Jahren verstorben. TMZ berichtete, dass der Musiker am Mittwoch, den 6. Mai in seinem Haus in Florida einen Herzstillstand erlitt. Howe hatte bereits zuvor mit Herzproblemen zu kämpfen.

Der Sänger ist vor allem durch seine Frontmann-Tätigkeit bei Bad Company bekannt. Er arbeitete aber bereits 1984 an Ted Nugents Album PENETRATOR mit.

Bei Bad Company ersetzte Howe zwischen 1986 und 1994 Paul Rodgers. Er war dort auch als Songwriter tätig und übernahm 1990 den größten Teil der Schreibarbeit für die Platte HOLY WATER, die den Hit ‘If You Needed Somebody’ beinhaltete. Howe verließ Bad Company nachdem er vier Alben mit der Band aufgenommen hatte und seine Solokarriere weiter vorantreiben wollte. 

teilen
twittern
mailen
teilen
Todesfall: The Sweet-Mitbegründer Steve Priest ist verstorben

Der britische Musiker Stephen Norman „Steve“ Priest ist am 4. Juni im Alter von 72 Jahren gestorben. Er war Bassist und Sänger der vor allem in den siebziger Jahren erfolgreichen Glam Rock-Band The Sweet. Neben Brian Connolly, Andy Scott und Mick Tucker war er an deren Gründung im Jahr 1968 in London beteiligt. Die Nachricht über seinen Tod, zu dem bisher keine Ursache bekannt ist, wurde durch einen Beitrag von Bandkollege Andy Scott über die Social Media-Seite der Band bekanntgegeben. Darin schrieb Scott: "Ich bin gerade am Boden zerstört. Steve Priest ist verstorben. Seine Frau Maureen und ich sind in…
Weiterlesen
Zur Startseite