Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Behemoth: Adam „Nergal“ Darski anscheinend wieder im Krankenhaus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Wie jetzt berichtet wird, muss Nergal bis mindestens Dienstag nächster Woche im Krankenhaus bleiben. Ihm gehe es den Umständen entsprechend zwar gut, es sei aber deutlich sicherer, ihn im Krankenhaus zu behalten, wird ein Arzt der Klinik zitiert.

Eine anonyme Quelle aus Nergals Heimatland Polen meint zu wissen, dass der Behemoth-Chef wieder im Krankenhaus sei. Vorstellbar ist das durchaus, da nach einer Knochenmark-Transplantation das Immunsystem stark geschwächt ist, Infektionen also schnell auftreten können.

METAL HAMMER hat noch gestern bei Behemoths Plattenfirma um ein Statement gebeten, doch bisher sind noch keine verlässlichen Informationen zu bekommen.

Dem Artikel zufolge sei der 33-jährige Adam „Nergal“ Darski, der gerade eine Leukämie-Erkrankung erfolgreich überwunden hatte, wieder im Uniwersyteckie Centrum Kliniczne (UCK) in Gdansk eingeliefert worden, weil er nach der Entlassung nicht gut genug auf sich Acht gegeben hätte. Mit diesen Worten wird zumindest ein Arzt zitiert.

Sobald es verlässliche und offizielle Aussagen gibt, erfahrt ihr sie natürlich hier.

Hintergründe zur Erkrankung des Behemoth-Boss:
+ Behemoth-Chef Nergal hat das Krankenhaus verlassen
+ Behemoth-Interview: Nergal spricht über seine Krankheit
+ Behemoth: Nergal von Reaktionen auf seine Krankheit überrascht

teilen
twittern
mailen
teilen
Neues Behemoth-Album nicht länger als 40 Minuten

Behemoth schrauben offenbar an einem neuen Album. Dies hat Frontmann und Band-Chef Adam "Nergal" Darski in einem Interview (Video siehe unten) bestätigt. Eine Sache liegt dem Polen dabei besonders am Herzen: Er möchte nicht, dass die Platte zu lang wird. Genau genommen soll der Nachfolger von I LOVED YOU AT YOUR DARKEST (2018) nicht mehr als 40 Minuten aufweisen. "Das nächste Behemoth-Album sollte aus irgendeinem Grund nicht länger als 40 Minuten sein", verriet Nergal. "Meine Geisteshaltung und die Art, wie ich es in meiner Vision sehe, sagen mir das. Ich will es einfach nicht. Und ich fühle es. Es ist…
Weiterlesen
Zur Startseite